TrekNation Einloggen
Info-CenterImpressumTeam
Erweiterte Suche

Name: Gabi Stiene (angemeldet) · Datum: 30.06.14 06:14 · Für: Ankunft
Und ob sie es verdient gelesen zu werden!
Abschließend kann ich nur noch mal all das zusammenfassen, was ich mir schon von der Seele geschrieben habe: Ein ganz, ganz tolles ambitioniertes Werk mit einem wunderbar recherchierten Detail-Reichtum über Bajor, der diese Welt und diese Zeit, die Du beschreibst, lebendig werden lässt.
Dein "Ein Leben für Bajor" wird für immer zu meinen Favoriten gehören!
Und ich hoffe innigst, dass es nicht das Letzte ist, was ich von Dir lesen durfte.

Antwort des Autors: Als Autorin von "Ein Leben für Bajor" kann ich mich ebenfalls nur nochmals für deine Anmerkungen bedanken. Das ist ein super Lob noch einmal zum Schluss, dass die Geschichte zu deinen Favoriten gehört. Denn du bist ja selbst Autorin, was eine differenzierte Sichtweise auf eine Geschichte bedeutet. Schaun wir mal, ob ich mich aufraffen kann, etwas Neues zu veröffentlichen. Vielleicht zu der nächsten Challenge...oder ich krame in meinem Gedächtnis und schreibe ein paar der Sachen nochmal nieder, die ich mal veröffentlicht habe.


Name: Gabi Stiene (angemeldet) · Datum: 21.06.14 08:43 · Für: Ein Glasperlenspiel
Hi Sara, jetzt geht es bald dem Ende zu. Schnüüüüf!
Ich bin nach wie vor fasziniert davon, wie viel Arbeit und Recherche Du in Deine Kira-Geschichte gesteckt hast. Diese Nach-Widerstandszeit ist sehr interessant zu lesen, ich bin hier auch nicht so emotional involviert, was das Lesen viel objektiver macht ;). (Gabi halt ... *pfeif*)
Was mich mal interessiert: hast Du so in etwa eine Zeitlinie, wann Kira altersmäßig wo ist?

Antwort des Autors: Hi Gabi, erneut herzlichen Dank für deine Review und dein Lob! Das ist wirklich toll, dass dir die Geschichte so gefällt, auch wenn sie wirklich lang ist. Für einige Leser sicher keine leichte Kost, zumal man sie nicht mal so eben zwischen durch lesen kann, wie viele andere FF´s. Natürlich habe ich eine Zeitlinie, die auch in der Urfassung noch erkennbar war, dann aber aus "Platzgründen" (ja, es ist sogar einges rausgefallen ;)) nicht mehr auftaucht. Eckdaten der Überlegung sind, dass laut Serie Kira im Jahre 2343 geboren wurde und die Sternenflotte DS 9 im Jahre 2369 übernimmt. Kira ist also am Ende meiner Geschichte 26 oder auch 27 Jahre alt. Am Ende der ersten Staffel sagt sie im Original, sie hätte vor einem Jahr die Cardassianer in einem Sumpf bekämpft. Das wäre bei mir die Schlacht um Ashalla (Frühjahr 2369), so dass ca. ein Dreiviertel Jahr zwischen der Schlacht und dem Ende meiner Geschichte liegen. Kira ist 12, als sie sich der Shia Beth anschließt und noch nicht ganz 17, als sie der Kohn-Ma beitritt. Im Alter von 19 spielt dann die Episode auf Okana und mit 21 geht sie zur Shakaar.


Name: Gabi Stiene (Anonym) · Datum: 16.06.14 08:13 · Für: Prolog
Hi Sara, nein, ich meine nicht den Wechsel in der Erzählerperspektive. Du hast ja früher schon aus Opakas oder Dukats Sicht geschrieben, wo Kira nicht dabei war. Ich meine die Erwähnung des Namens, als er auf Kira auf dem Empfang zutritt. Da befindest Du Dich noch in der Kira-Perspektive :)

Antwort des Autors: Hi Gabi, eigentlich meinte ich Stellen, wo Kira ebenfalls dabei ist ;). Zum Beispiel im Kapitel "Odo". Vielleicht ist es nicht klar genug heraus gekommen, was ich erst einmal so stehen lassen möchte. Aber der Hinweis ist sehr konstrutiv und ich werde ihn im Auge behalten ;]. Dafür benötigt man als Autor ja diese Reviews.


Name: Gabi Stiene (angemeldet) · Datum: 15.06.14 18:21 · Für: Wege ins Abseits
Hi Sara. Schön, wie Du die politische Instabilität nach der Befreiung schilderst. Ich kann mir gut vorstellen, dass es so gewesen sein könnte.

Antwort des Autors: Hi Gabi, ich habe mir eine Meng Gedanken darüber gemacht, wie das Ende meiner Geschichte und der Beginn von DS 9 zusammen kommen können. Eigentlich hätte Kira ja nach dem Ende der Besatzung ganz glücklich sein sollen. Doch Kira ist eben Kira und da bedarf es noch ein paar Abenteuer, ehe so soweit ist.


Name: Gabi Stiene (angemeldet) · Datum: 14.06.14 19:17 · Für: In Uniform
Hi Sara, auch wieder ein interessantes Kapitel. Mir gefällt, wie Du den Kreis schon mal vorfühlst. Kiras Fremdenhass passt gut zu ihrem Auftreten zu Beginn der Serie.
Nur eine winzige Kleinigkeit: Da Du ja aus Kiras Sicht schreibst, würde ich den Namen Picards nicht in der Erzählerperspektive verwenden, bevor er sich nicht vorgestellt hat.

Antwort des Autors: Hi Gabi, da wir uns ja nun mir Riesenschritten auf das Ende der Geschichte zubewegen, kommen nun auch bereits Einzelheiten aus der Serie vor, die dann dort weitergesponnen wurden. Was den "Wechsel" in der Erzählerperspektive anbelangt, so hat dies stylistisch auch den Grund, diese Überleitung zu der eigentlichen Serie vorzubereiten. Tatsächlich gab es solche "Wechsel" auch schon fürher, die vielleicht bisher nicht so aufgefallen sind.


Name: Gabi Stiene (angemeldet) · Datum: 13.06.14 11:52 · Für: Frieden
Hi Sara, kaum ist der Urlaub zu Ende komme ich mit dem Lesen nicht mehr hinterher.
Deine Schilderung von Kiras militärischer Zeit zwischen Krieg und Frieden finde ich faszinierend. Vor allem, weil das eine Zeit ist, über die ich mir noch nicht mal im Traum Gedanken gemacht habe. Die Zeit zwischen Ende der Besatzung und Anfang der Serie war in meinen Kopf stets ein schwarzes Loch. Ich finde es sehr spannend, diese "missing Scenes" bei dir zu lesen.

Antwort des Autors: Hi Gabi, ich war auch schon super neugierig, wie dieser Abschnitt bei dir ankommt, denn hier betrete ich ja quasi allumfassend "Neuland". Seltsamerweise kommt dieser Teil von Kiras Biographie nirgendwo vor. Möglicherweise hat sich tatsächlich auch noch nie jemand darüber Gedanken gemacht. Aber für mich wirkte es immer so: Widerstand - wusch- Major auf Deep Space Nine. Deswegen auch meine Skepsis, dass Kira stets bei der Shakaar war. Im Grunde war dieses "schwarze Loch" der Ausgang für die Idee "Ein Leben für Bajor", die locker auf ein paar früheren Geschichten basiert, die ich zu diesem Zeitfenster bereits einmal verfasst hatte.


Name: Gabi Stiene (angemeldet) · Datum: 10.06.14 05:55 · Für: Frontlinien
Oha, jetzt kämpft Kira in einer Art regulären Armee. Stammt das auch aus den Relaunch-Büchern? Der Name Bata Huri kommt mir bekannt vor, aber ich glaube, ich hatte den in einem der frühen pocket books gelesen.

Die Idee finde ich gut. Irgendwie muss Kira ja zum Rang einer Major kommen.

Antwort des Autors: Hi Gabi, nur die Charaktere Bata Huris und Lithas stammen in der Tat aus einem der frühen pocket books (ich erinnere mich auch nicht mehr genauer ;)). Der Rest ist meine Idee. Allerdings gibt es noch einen paar Schlenker, bevor Kira "Major" wird, wie du dir sicher denken kannst.


Name: Gabi Stiene (angemeldet) · Datum: 05.06.14 20:48 · Für: Zeit für Helden
Ne, ich meinte nicht Interaktionen von Kira und Shakaar in Bezug auf Liebesbeziehung. Ich meinte die Zusammenarbeit der beiden im Widerstand als Kampfgefährten. Das kam mir sehr kurz. *Grins* Deine FF ist für mich ja sowieso stellenweise AU *Grins* (nicht hauen, da hat halt jeder seine eigene Meinung ;) )
Die Buchfortführung von DS9 kenne ich auch nicht, das stimmt. Ich gestehe, ich habe von offiziellen DS9-Büchern Abstand genommen, nachdem die ersten, die ich gelesen habe, mir so gar nicht gefallen hatten, weil die Charaktere recht austauschbar waren. Für mich gilt das, was ich in der Serie vorgesetzt bekam.

Antwort des Autors: Ist mir schon klar *grins*. Aber ich habe eine Kira - Story geschrieben, nicht eine Kira/Shakaar-Story. Allerdings konnte ich mir auch nicht vorstellen, dass ein Anführer einer Widerstandsgruppe bei den Aktionen ständig dabei ist. Er plant - die anderen machen. Die früheren Bücher finde ich, soweit ich sie denn überhaupt kenne, wirklich sehr schlecht. Die Charaktere "Laria" und "Horen Rygis" stammen allerdings aus einem von diesen. Aber die neuen haben mich überzeugt. Sie führen den Geist der Serie weiter und bringen ein paar "alte" Figuren zusammen, die auch in der Serie sehr interessant in der Interaktion gewesen wären. Auch wenn du diese Geschichten keinesfalls lesen solltest, wegen dem was Shakaar dort passiert... Auch mein Prolog und jene Prophezeiung gehören dorthin.


Name: Gabi Stiene (angemeldet) · Datum: 05.06.14 20:28 · Für: Zeit für Helden
Hi Sara, hatte sich Kira nicht mal aufgeregt, dass sie in den cardassianischen Akten nur als unbedeutend erwähnt wurde? (weiß jetzt aber nicht mehr, ob das ein Fake war)
So, das ist jetzt also das letzte Kapitel mit Shakaar? hmmm ... les ich dann die nächsten überhaupt noch? *Grins*.
Ich gestehe, ich hatte mir ein wenig mehr Interaktion zwischen Kira und Shakaar in ihrer Shakaar-Zeit erhofft.
Prima, dass Furel mal der Held ist, das gefällt mir.

Oh, und einer meine Kommentare ist verschwunden? Ich hoffe, ich habe ihn nicht gelöscht. Ich bin manchmal etwas schusselig hier mit den Funktionen.

Antwort des Autors: Hi Gabi, nein völlig korrekt, in der Akte in Dukats Büro wird sie als "minor orperative" bezeichnet, als Sisiko zufällig ihr Dossir entdeckt. Das möchte ich hier aber nicht weiter erläutern, weil viele die "8. Staffel" nicht kennen. Dort klärt sich das. Ist mir klar, dass du mehr Kira/Shakaar lesen wolltest, aber das gibt das Original nun wirklich nicht her ... ; ( oder es wäre dann doch komplett AU geworden. Na, möglicherweise gefällt dir auch noch der Rest, der jetzt kommt. Da wird dann so einiges Sinn ergeben, was bisher vielleicht nicht so klar war.


Name: Gabi Stiene (angemeldet) · Datum: 05.06.14 07:52 · Für: Verrat und Vertrauen
Hi Sara, ich bin mal wieder online. Die letzten Kapitel waren wieder handwerklich prima und mit vielen Details versehen, die Deine Besatzungsversion so real machen.
Jetzt bin ich gespannt auf Furels Befreiung.

Antwort des Autors: Hi Gabi, diesmal antworte ich direkt, da deine letzte Review (so was mit Bareil ;)) nämlich verschwunden ist. Habe sie morgens gelesen und als ich antworten wollte, war sie nicht mehr da. Freut mich, dass du auch im Urlaub weiter liest. Das "Befreiungskapitel" habe ich soweit bereits fertig, dass es online gehen kann. Leider geht damit auch die Shakaar-Zeit so langsam dem Ende entgegen. Danke für deine Review!


Ein Review abgeben