TrekNation Einloggen
Info-CenterImpressumTeam
Erweiterte Suche

Name: Gabi Stiene (angemeldet) · Datum: 26.04.14 20:08 · Für: 5. Eintrag
So, jetzt konnte ich endlich mal Dein Tagebuch lesen - äh ... Eddingtons Tagebuch. Das hatte ich schon lange auf meiner Liste, aber ich bin gestern Abend erst bei meinem DS9-Rerun bei den entsprechenden Folgen angekommen.
Ich finde es faszinierend, dass Du tatsächlich Eddingtons Ton triffst. Diese selbstverliebte Überheblichkeit, mit welcher er jedem außer sich selbst die Schuld gibt, die fängst Du in der Art, wie Du ihn denken lässt, ausgezeichnet ein. Ich kann ihn mir bildlich vorstellen, wie er auf der Pritsche liegt und philosophiert.
Es gefällt mir auch sehr, wie Du all die Verfehlungen der DS9-Protagonisten aufführst und sie immer wieder gegen seine gestohlenen Replikatoren stellst. Grau gegen Grau, kein Schwarz, kein Weiß. Deswegen ist DS9 so gut, und deswegen passt Dein Logbuch-Eintrag ganz wunderbar dazu.

Antwort des Autors: Huch, jetzt bin ich ehrlich gesagt doch etwas überrascht, dass ich Eddington anscheinend doch halbwegs getroffen habe - denn diese FF hier sehe ich ehrlich gesagt inzwischen nicht unbedingt als meine "Vorzeige-FF" (zumal ich Präsens und Ich-Form ja nicht so wirklich mag...). Aber es freut mich, dass meine Intention - zu zeigen, dass Eddington nicht viel besser oder schlechter war, als andere DS9-Protagonisten - doch noch irgendwie rübergekommen ist :-) Übrigens wollte ich mich auch mal bedanken, dass du dir so viel Zeit für meine Texte nimmst :-)


Name: Emony (angemeldet) · Datum: 01.06.13 11:27 · Für: 4. Eintrag
Für meinen Geschmack reitest du etwas zu viel auf den Leolawurzeln herum. Das ist doch keine Voyager Story. Das hat so langsam was von mangelnder Kreativität...
Der Hinweis auf die Geschehnisse auf DS9 zwischen Kira und Ghemor ist gelungen, ebenso die Sache mit Quarks Waffengeschäften, als er sich von seinem Cousin mal wieder hat einwickeln lassen und letztlich doch sein Gewissen wieder mal dazu beigetragen hat, ganz untypisch für einen Ferengi zu agieren.

Antwort des Autors: Keine Sorge, dass war das letzte Leolawurzel-Kapitel. Es werden auch nur noch ein oder zwei Einträge folgen, dann ist Eddington sowieso tot ;-) Es war auch von Anfang an meine Absicht, Eddington über die aktuellsten Ereignisse auf DS9 reflektieren zu lassen :-)


Name: Emony (angemeldet) · Datum: 05.05.13 21:08 · Für: 3. Eintrag
Mir sind paar Tippfehlerchen aufgefallen. ;)
Aber ich danke dir für die Erklärung, wie es die ekelhafte Leolawurzel in den AQ geschafft hat. Schön auch der Hinweis auf Bashirs Geheimnis. :)

Antwort des Autors: Es freut mich, dass dich die Erklärung wegen den Leolawurzeln zufriedengestellt hat. Wegen der Tippfehler werde ich sofort mal gucken.


Name: Emony (angemeldet) · Datum: 27.04.13 08:05 · Für: 2. Eintrag
Hm... dass niemand den Maquis infiltrieren konnte, ist nicht richtig. Gut, Eddington weiß das zu dem Zeitpunkt evtl. nicht. Aber Tuvok hat sich in Chakotays Zelle eingeschlichen und vergiss bitte nicht die meiste verhasste Cardassianerin Seska (falls das je ihr richtiger Name war).
Was mir auch sauer aufstößt, ist die Sache mit der Leolawurzel. Das ist eine Pflanze aus dem Delta-Quadranten. Janeway war damals noch nicht wieder zurück. Doch selbst wenn, Leolawurzeln wachsen irgendwo auf einem Planeten im DQ. Wer würde etwas so ekelhaftes replizieren?

Antwort des Autors: Von Tuvok und Seska wusste Eddnigton meines Wissens nach ja nichts. Und zu den Leolawurzeln gibt es im nächsten Kapitel noch eine Erklärung ;-)


Name: Emony (angemeldet) · Datum: 27.04.13 08:01 · Für: 1. Eintrag
Eddington zählte für mich immer zu den besonderen 'Bösewichten', da er in der Lage war, die Schattenseiten der 'Guten' zu provozieren. Und ich kann mich jedes Mal aufs Neue über Sisko ärgern, weil er Eddingtons Verrat auf sich selbst bezieht.
Guter Anfang. :)

Antwort des Autors: Deshalb zählt Eddington auch zu meinen Lieblingscharakteren. Und ich denke, dass er aus diesem Grund auch eine FF verdient hat.


Ein Review abgeben