TrekNation Einloggen
Info-CenterImpressumTeam
Erweiterte Suche
Reviews für Now I know

Name: werewolf (angemeldet) · Datum: 07.06.19 21:37 · Für: Kapitel 1
Hallo,

ich habe nie Discovery gesehen, aber denn deine FF gelesen und sie ist ein Meisterwerk. Sie hat mich persönlich angesprochen, da ich diese Situation ausgesprochen nachfühlen kann. Mein Freund trennte sich zwei Mal von mir, zwei Mal kam er zurück und bis ich deine FF las, fand ich keine Worte dafür, wie es sich anfühlt, denjenigen zu umarmen, den man für immer verloren zu haben glaubte, und zu fühlen, dass man mehr verbunden ist als es zwei Menschen eigentlich sein können. Aber es ist möglich, und Berührungen können dann wirklich ihre eigene Geschichte erzählen. Wirklich ein Gewinn, deine FF gelesen zu haben :)
LG
werewolf

Antwort des Autors:

Hi werewolf,

entschuldige die späte Reaktion. Die Benachrichtigungen landen manches mal bei mir im Spam

Ich bin sehr berührt davon, was Du zu meiner Momentaufnahme geschrieben hast und es bedeutet mir sehr, sehr viel!

Deine Worte, was sie für Dich bedeutet hat, sind das Einstellen wert!

Vielen Dank!

Gabi


Name: Emony (angemeldet) · Datum: 24.05.19 17:21 · Für: Kapitel 1
Also, ich hab zwar die 2. Staffel nicht gesehen, aber das hat mich nicht abgehalten deine Story zu lesen, liebe Gabi! Mir gefällt nämlich dein Schreibstil viel zu gut, als dass ich mich davon abhalten ließe deine Stories zu lesen. Dann sind die DSC-Chars halt ein bisschen wie 'Eigene Charaktere', was solls. Und ich finde, du hast dich ganz wunderbar in Culber eingefühlt, der zweifellos nach dieser Erfahrung nicht mehr der selbe ist. Es wäre seltsam, wenn dem so wäre. Ich fand auch schön und auch ein bisschen traurig zugleich, dass er Paul die Illusion lässt, dass dieser ihn beschützen könne. Letztlich sind wir da alle machtlos, auch wenn wir es gerne anders hätten. Jedenfalls finde ich, es ist eine gelungene Charakter-Studie und sehr einfühlsamer Oneshot. :)

Antwort des Autors:

Liebe Emony,

ich freue mich sehr, dass Du in diese kleine Momentaufnahme reingelesen hast. Wie auch schon Stephie geschrieben, wirkt sie sicherlich nicht so sehr ohne Culbers Entwicklung in der Staffel zu kennen. Schön, dass Du der Charakter-Studie dennoch etwas abgewinnen konntest.

Vielen lieben Dank dafür, Gabi


Name: Lady Q (angemeldet) · Datum: 24.05.19 17:09 · Für: Kapitel 1
Liebe Gabi,
wie du weißt, habe ich mir die zweite Staffel noch nicht angesehen - gehöre aber zu der seltenen Gattung Mensch, die mit Spoilern keine Probleme haben (ich mag sie sogar!), und daher: Danke für die kurze Zusammenfassung, in welchem Kontext dein Oneshot steht.

Diese Geschichte ist sehr zart. Den Song habe ich parallel gehört, und finde ihn ebenfalls sehr zart. Fragil. Und obwohl dein Paul hier zu einer Art neuen Stärke gefunden hat, während er gleichzeitig so... fertig ist, und dein Hugh hier auf mich so zerbrechlich wirkt, obwohl er ja irgendwie immer der "Starke" war, ist es insgesamt eine sehr hoffnungsvolle Geschichte. Ich habe sie sehr gerne gelesen, und werde sie irgendwann nochmal lesen, wenn es mir selbst ein wenig besser geht. Ich mag sie auf jeden Fall sehr gerne.

Es gab ein paar Sätze, die mir unglaublich gut gefielen....über das Fremd sein, als er darüber sinniert, wie er sich fühlte, als er die Enterpreis betreten hat. Das wollte ich dir auch noch rückmelden, die haben mich nämlich sehr nachdenklich gemacht.

Danke fürs Teilen!
Stephie

Antwort des Autors: Liebe Stephie,

ein riesiges Dankeschön an Dich, dass Du diese kleine Momentaufnahme gelesen hast, obwohl Du sicherlich ganz anderes zur Zeit im Kopf hast. Ich bin nicht sicher, inwiefern sie überhaupt funktioniert, wenn man die Staffel nicht gesehen hat. Ich wollte Culbers PTSD nicht nochmal aufrollen, welche die Basis für seine Gefühlsveränderung ist. Wilson Cruz hat das in der Serie grandios einfühlsam dargestellt und sich damit beinahe an Anthony Rapp vorbei auf den ersten Platz meiner Lieblingsschauspieler geschoben.

Das vorherrschende Gefühl sollte auf jeden Fall Hoffnung sein, aber ich wusste nicht, wieweit ich gehen konnte, da Culbers Entscheidung, bei ihm zu bleiben tatsächlich sozusagen in den letzten Minuten der Serie gefällt wurde, und man nicht die geringste Ahnung hat, wo die Discovery jetzt steckt. Um nicht non-Canon zu gehen ist da leider extrem wenig Spielraum.

Lieben Dank, Gabi


Ein Review abgeben