TrekNation Einloggen
Info-CenterImpressumTeam
Erweiterte Suche
Reviews für Der Nebel

Name: Proemmel (angemeldet) · Datum: 10.07.19 13:01 · Für: Die Brücke
Hi,
och, schon zu Ende?
Wie schade!
Aber ein großes Kompliment an Euch, die Story war großartig.....
Und hier beim letzten Kapitel musste ich schon Schmunzeln.
Jim der denkt das Bones nicht real ist, und sie sich gegenseitig eine verpassen..... Um zu sehen das Bones real ist..... *grins*
Aber eigentlich ja kein Wunder nach dem auch auf der Brücke "ungebetene" Gäste waren.
Aber dann mit vereinten Kräften schaffen sie es ja das der Nebel aus der Enterprise "gepustet" wird, und die Reise kann weiter gehen.
Das mit den Crew Mitgliedern aus der Messe ist ja dann doch noch mal ne Erkenntnis..... oder sollte ich sagen Einbildung!
Wie gesagt eine großartige Geschichte, ich hoffe von euch kommt noch mal was.
Gruß Proemmel

Antwort des Autors: Vielen lieben Dank für dein Review! Wir fanden 5 eine gute Kapitelzahl und bevor noch mehr Crewmitglieder sterben, wollten wir lieber zu einem Abschluss kommen. Es freut uns, dass dir unsere Geschichte gefallen hat. Bestimmt kommt mal wieder etwas von uns beiden zusammen :)


Name: Proemmel (angemeldet) · Datum: 26.06.19 20:06 · Für: Deck 2
Hi,
Oh ich denke ja das dieser unsägliche Nebel die Ängste von Personen real werden lässt.....
Aber das würde doch bedeuten das der Nebel "lebendig" ist..... sprich die Gedanken der Menschen erkennen und realisieren kann. *oder spinne ich jetzt total*
Bones ist jedenfalls weiter auf dem Weg zur Brücke..... Ich hoffe nur das Jim OK ist......
Aber irgendwie hab ich ja das Gefühl das die Brücke verlassen ist, ich weiß auch nicht warum.
Gruß Proemmel

Antwort des Autors: Vielen Dank für dein Review, Proemmel :) Mit einem Teil deiner Vermutungen liegst du gar nicht mal so falsche! ;)


Name: Aliki (angemeldet) · Datum: 23.06.19 20:16 · Für: Deck 5
Der Nebel vermittelt echt klaustrophobische Angst !
Euere Geschichte wirkt sehr homogen, man merkt nur an den Namenswechseln McCoy - Leonard und Chapel - Christine, daß abwechselnd zwei AutorInnen geschrieben haben (habt ihr vermutlich absichtlich so gemacht ?).

Antwort des Autors: Danke für deinen Kommentar :) Mir ist die Namensänderung gar nicht aufgefallen. Aber das kann gut daran liegen, dass wir das unterschiedlich handhaben. War in diesem Fall allerdings unabsichtlich^^"


Name: Proemmel (angemeldet) · Datum: 19.06.19 12:07 · Für: Deck 5
Hi,
Jetzt haben Bones und Co also Cupcake getroffen, aber was der von dem anderen Schiff erzählt macht ja wenig Mut.
Ich finde es ja immer noch sehr seltsam das die Klingonen sich in dem Nebel "verstecken", das ist eigentlich gar nicht ihre Art.
Irgendwie ist das komisch.
Das Bones sich entscheidet weiter zur Brücke zu gehen kann ich verstehen, und das die Truppe durch die Röhre gestiegen ist war wohl besser als sich weiter durch den Nebel zu kämpfen.
Obwohl der ja da wo sie raus gekommen sind anscheinend noch dicker, irgendwie anders ist. Das beweist Cupcake 's Reaktion...... oder ist es nur die Panik weil er im Nebel die Orientierung verloren hat?
Oh das ist so spannend, ich bin gespannt wie es weiter geht
Gruß Proemmel

Antwort des Autors: Danke für dein Review :) Die Klingonen verhalten sich wirklich komisch. Es wird sich aber noch zeigen warum. Und Cupcakes Reaktion ist sowohl auf den Nebel als auch auf seine Panik zurückzuführen. Der arme Bursche hat es wirklich nicht leicht...


Name: Proemmel (angemeldet) · Datum: 03.06.19 14:56 · Für: Deck 6
Hi,
Nebel und jetzt Klingonen.....
Die Frage wie die Klingonen an Bord der Enterprise gekommen sind ist gut.
Sicher hat das mit dem Nebel zu tun, aber was haben die Klingonen vor?
Wenn sie die Enterprise kapern wollten dann gebe es doch andere Möglichkeiten als sich mit Hilfe von Nebel durchs Schiff zu schleichen. Das passt irgendwie nicht zu den Klingonen.
Und wenn sie die Enterprise nicht kapern wollen, und "nur" etwas haben wollen was an Bord der Enterprise ist?
Aber das könnten sie auch ohne Nebel.... wie gesagt sich im Nebel durch die Enterprise zu schleichen passt irgendwie nicht zu den Klingonen.
Da steckt noch mehr dahinter.
Und die Frage warum der Klingonen nicht mit Gewalt in den Turbolift kommt ist gut, frag ich mich auch.
Denn eigentlich wären die drei darin kein Problem für ihn.
Heißt für mich eigentlich saß die Priorität der Klingonen auf etwas anderem liegt.
Aber was?
Ich hoffe das Bones und die Frauen sich jetzt zur Brücke durchschlagen können, und das es Jim gut geht.....
Gruß Proemmel
P. S. Was ich noch vergessen habe...... irgendwas stört mich an der Wissenschaftlerin....... Ich weiß nicht genau was und warum, aber bei der gehen meine Alarmglocken los.

Antwort des Autors: Danke für dein Review! :) Du hast die offenen Fragen aus dem Kapitel recht gut zsammengefasst. Man könnte fast meinen, die ganze Sache ist noch ein wenig...nebulös! *ba-dum tsch* Und was die Wissenschaftlerin angeht...jaaa, das wird sich noch zeigen ;)


Name: Aliki (angemeldet) · Datum: 31.05.19 23:20 · Für: Prolog
Die gute alte Enterprise und ihr Intercom. Da kommt Nostalgie auf.
Habt ihr pannend geschrieben, ich bleib dran !

Antwort des Autors: Danke für deinen Kommentar, Aliki :) Wir hoffen, dass dir die Story auch weiterhin gefällt.


Name: Kontikinx1404 (angemeldet) · Datum: 26.05.19 15:47 · Für: Prolog
Ein guter und spannender Anfang einer Story,
Ich bin mals gespannt wie der Nebel ins Schiff kam, oder dort erzeugt wurde. Daher bin ich auf die Fortsetzung gespannt.

Beim lesen ist mir kein Bruch im Schreibstil aufgefallen. Finde ich gut.
Dafür das ihr gemeinsam schreibt, scheint ihr einen
sehr ähnlichen Schreibstil zu haben.

Antwort des Autors: Danke für deinen Kommentar, Konti :) Es freut uns, dass dir der Anfang schon mal gefällt. Ja, beim Schreiben haben wir einen ganz guten Mittelweg zwischen unseren Stilen gefunden.


Name: Proemmel (angemeldet) · Datum: 24.05.19 22:42 · Für: Prolog
Hi ihr Zwei,
das geht ja schon gleich spannend los....
Nebel auf der Enterprise und Bones hat keinen Kontakt zur Crew......
Die dann natürlich auch keinen Kontakt hat. Heißt alle sind auf sich allein gestellt.
Der Nebel hat mit Sicherheit was mit dem geruckel zu tun, und das Bones und Christine da jemanden gesehen haben.....
Vielleicht eine Spezies die diesen Nebel zum überleben braucht?
Denn wenn der oder diejenige die Bones gesehen hat etwas böses im Schilde führen würde, dann hätte man Bones und Christine bestimmt überwältigt.
Aber wer weiß.
Ich bin jedenfalls gespannt auf eure Story....
Gruß Proemmel

Antwort des Autors: Vielen Dank für dein Review, Proemmel :) Es freut uns, dass du direkt mitfieberst und Vermutungen anstellst. Natürlich werden wir nicht spoilern, aber es wird auf jeden Fall spannend bleiben ;)


Ein Review abgeben