TrekNation Einloggen
Info-CenterImpressumTeam
Erweiterte Suche

Name: werewolf (angemeldet) · Datum: 03.04.19 11:02 · Für: Prolog
Das ist wirklich eine geniale FF. Mich fasziniert die Idee, dass die Charaktere quasi ihr eigenes Grab schaufeln, weil sie Anhaltspunkte für Zweifel einfach ignorieren, um ihren Wünschen und Sehnsüchten nachzukommen (zb hätte sich Kira ja durchaus wundern können, dass ein Händler mit einem Schrottsortiment ein so wertvolles Objekt verkauft). Wenn man so will, verkaufen sie dem Teufel durchaus fahrlässig ihre Seele. Insbesondere gefällt mir hier, dass die Taten über "einfache" Morde hinausgehen, sondern das Wesen der Person einfangen (Bashirs wissenschaftliches Interesse verführt ihn zur Barbarei). Garaks Rolle gefällt mir hier sehr gut, insbesondere, als er Bashir gegenübertritt ("als sei all dies völlig normal "), denn es zeigt ihn als den souveränen und kaltblütigen Charakter, den er meiner Meinung nach darstellt, genau so passt aber sein leichtes Einknicken bei der Illusion dazu. Und mir gefällt, dass Quark eine gewisse Heldenrolle spielt. Insgesamt eine wirklich erstklassige, sehr empfehlenswerte FF, die ich gleich mehrfach gelesen habe.
LG
werewolf


Name: Emony (angemeldet) · Datum: 25.03.19 19:07 · Für: Prolog
Ich bin begeistert und schockiert! Kira und Dax bedrohen sich gegenseitig, Jake geht auf Nog los und Miles O'Brien auf seine Frau. Gut, das könnte ich noch plausibel erklären, da ich sie oft genug selbst an die Wand klatschen will. ABER die Gewalttaten nehmen im Verlauf der Geschichte ja noch zu und das alles nur, wegen diesem unheimlichen Wesen, das für jeden auf DS9 scheinbar eine andere Erscheinungsform hat und das offenbar die dunkle Seite, die in jedem schlummert, hervorlockt. Gänsehaut garantiert!


Ein Review abgeben