TrekNation Einloggen
Info-CenterImpressumTeam
Erweiterte Suche
Reviews für Zoom!

Name: Aliki (angemeldet) · Datum: 29.06.19 22:00 · Für: Kapitel 1
Die Beschreibung von Janeways zeichnerischem Talent anhand der Lilien ist köstlich.
Und dann plötzlich dieses zoooooooooooom : Schon als ich das Wort zum ersten Mal sah, dachte ich: Ein m wie eine Pfeilspitze, die ooo`s wie der Schaft und das z wie das gekerbte und befiederte hintere Endes eines Pfeils. Man ahnt, daß plötzlich die Science Fiction Welt in Gestalt eines interstellaren Amors in die Geschichte eingreift!
Der Doktor - wunderbar, wie er Störenfriede seiner Interessen von sich wedelt, um sich in Ruhe dem interessanteren Subjekt (Marienkäfer) zu widmen! - Und dann sein Vortrag: Der Doktor in Hochform! Auch mit seinem Schlußsatz.
Herrlich der Überkreuz-Dialog, als sie das Geräusch zum ersten mal beide gemeinsam hören!
Und mit einem Mal: Im Auge des Hurricans der Gefühle - die Zäsur der Stille, wenn die Verspannungen im Moment der Erfüllung relaxieren, wenn die Urgewalt des Naturtriebs erreicht hat, wofür er geschaffen wurde.
Am Schluss, als in der Pointe ein Lied erwähnt wird, hab ich minutenlang gegrübelt, bis auf einmal von etwas, das unter Jahrzehnte dicken Schichten begraben war, ein Bruchstück herausrollte ---
"..dann hat es ZOOM gemacht .."

Antwort des Autors: Jetzt komme ich auch endlich, endlich, endlich zum Antworten!

Diese Geschichte zu Schreiben hat unendlich viel Spaß gemacht. Zu schreiben und dabei pausenlos zu kichern, das tat damals einfach nur gut. Und dann einfach mal dieses Stück Imperfektion bei Janeway, weil ich sie menschlich sein lassen wollte.

Haha, ja, schau, und das Bild, was das Wort Zoom erzeugt, hatte ich gar nicht im Sinn, aber du hast Recht: Es sieht ein bißchen aus wie ein Pfeil :D herrlich, danke für den Hinweis!

Du bist die Erste, die die Doktorszene in einem Review bemerkt, hier und anderswo. Also der Doktor wurde in diversen Reviews lobend erwähnt, aber diese kleine Wedel-Szene (die mir eigentlich voll wichtig war), die hat bis jetzt noch keine Aufmerksamkeit erregt. Ich freue mich grade sehr darüber! Ebenso wie die Erwähnung des Überkreuzdialoges, und noch mehr, dass du das Bild, das ich vor Augen hatte, so treffend gesehen hast: Das Auge im Sturm nämlich mit seiner himmlischen Stille.

Ja, tausendmal berührt... Ich habe das Lied gehört im Radio, während ich an Szenen einer anderen Story gegrübelt habe, und dann war diese Storyidee innerhalb weniger Momente geboren. Die vielen, winzigen Berührungen, die in der Serie auftauchen und nie thematisiert wurden, waren da einfach eine Steilvorlage.

Herzlichen Dank für dein Review und auch deine Mail! Ich werde deine Anmerkungen umsetzen :)
LG,
Stephie


Name: Gabi (angemeldet) · Datum: 03.05.18 13:08 · Für: Kapitel 1

Hallihallo Lady Q,


:D --- Das bezeichnet mein Gesicht, als ich Deine Geschichte angefangen habe zu lesen. Das ist ja ein richtig süßer locker-flockiger Stil, den Du hier an den Tag legst. Wie Janeway und Chakotay miteinander umgehen, um herauszufinden wann und wie es "Zoom" macht, ist einfach brillant geschrieben.


Noch viel besser hat mir die "Besessenheit" mit dem Marienkäfer gefallen. Dringlichkeitsstufe A für einen gepunkteten Glücksbringer. Wie Janeway den Doctor dazu verdonnert, sich um das Insekt zu kümmern. Herrlich! Ich kann mir seine indignierte Miene lebhaft vorstellen. Sein Vortrag war übrigens ebenfalls spitze geschrieben. Mit Enthusiasmus, viel Recherche und echtem Missionsgedanken ans Werk - und dann ein "keine Ahnung". Ich habe so gelacht.

Auch die Beschreibung des Bildes am Anfang ... LOL! Fakten und Chakotays Gefühl im krassesten Gegensatz. Mann, muss Liebe schön sein ;). Danke für dieses kleine Stücke Gute Laune.

Liebe Grüße, Gabi

(ich werde das morgen nach ff kopieren, da ich es dann als mein #1ReviewProTag verwenden kann. Denn für heute habe ich da schon eines *Grins*)



Ein Review abgeben