TrekNation Einloggen
Info-CenterImpressumTeam
Erweiterte Suche

Name: Gabi (angemeldet) · Datum: 19.10.16 17:38 · Für: Kapitel 1

Nein, ich meinte nicht, dass es zu viel Distanz ist. Ich finde in diesem Fall eine gewisse Distanz sehr passend. Es ist ein Moment, in dem Bareil einfach nicht weiß, was Recht und Unrecht ist, er weiß nur, dass er loyal sein muss. Dein Text passt dazu (bloß nicht von mir verrückt machen lassen ;) ).

Falls Du mal Lust dazu hast, kannst Du ja in eine Kurzgeschichte von mir reinlesen (sind auch bloß 4000 und ein paar zerquetschte Wörter), wo ich mir auch dieses Thema vorgenommen habe. Ich denke, ich bin da ähnlich distanziert geblieben (ist unter dem Titel "Die Hölle, das sind wir" zu finden).



Name: Gabi (angemeldet) · Datum: 18.10.16 15:41 · Für: Kapitel 1

Das ist eine schöne Charakterstudie.

Dein Stil hält eine gewisse Distanz zu den Vorgängen ein, die der Szene gut tut. Man steht als stiller Beobachter daneben ähnlich einer Drehkörpererfahrung und kann gar nicht eingreifen.

Dieses Zurückhaltende, Abwägende passt gut zu Bareils Charakter.

 

noch eine kleine KlugscheißerAnmerkung ;) : Bek ohne "ck" und Kendra Valley mit "ey" :*



Antwort des Autors: Danke für das Feedback :-) Leider sind deine Sachen zu lang, da komme ich nicht zum Lesen :-(, ich editiere gerade an dem was Emony Beta-gelesen hat... Es sollte mein Beitrag zur Grusel-Challenge werden, aber passte nicht wirklich. Zu viel Distanz ? Ich wollte nicht, dass es reißerisch oder kitschig klingt; man muss wohl nicht sagen, dass alles sehr schlimm ist. Third-Person ist bei den meisten Romanen üblich, der Erzähler gibt hier aber nur Bareils Sichtweise/Gedanken wieder. Es sollte keine Drehkörpererfahrung sein, sondern nur seine lebhafte Erinnerung an die Vergangenheit, die zu seiner Rücktrittsentscheidung führt > "nur" politischer Selbstmord. Bei Phantasienamen kenne ich mich mit der Rechtschreibung nicht aus ...sorry...habe auch "Peter Balish" geschrieben, bis ich das Buch las > Petyr Baelish , genauso mit "Peter" aus Hunger Games > Peeta !!! schreibt der sich doch glatt...


Name: Amber (angemeldet) · Datum: 17.10.16 18:27 · Für: Kapitel 1
Huhu Bareil.

Also, vorweg: ich kann mich an die betreffende Folge nur noch dunkel erinnern, was zu 90% daran liegt, dass Bareil im Mittelpunkt stand. *entschuldigend grins*

Aber das macht für mein Review keinen Unterschied. :)
Du hast sehr sachlich geschrieben, auch Gefühle eher weniger emotional beschrieben. Fand ich ungewöhnlich, aber sehr interessant, diese Art.
Ist die erste FF, die ich von dir lese, bin mal gespannt, wie deine anderen sind. :)
Liebe Grüße, Amber :)

Antwort des Autors: Danke Amber ! Ja, ich muss mich auch sehr konzentrieren, wenn er da ist, evtl. kam er deshalb nur sehr selten vor :-) Wie hättest du Gefühle beschrieben ? Ich habe sie benannt und durch beschriebene Körpersprache vermittelt. Die anderen FFs...wohl eher nicht so der Hit... Werde auch bald wieder Garak/Bashir schreiben, LG Bareil


Ein Review abgeben