TrekNation Einloggen
Info-CenterImpressumTeam
Erweiterte Suche
Reviews für Kurschatten

Name: MaLi (angemeldet) · Datum: 12.08.16 22:29 · Für: Kurschatten
„Schlecht geträumt“ - Die Untertreibung des Jahrhunderts! o.O Das ganze liest sich eher wie ein Horror-Kurzfilm, der den Hirnwindungen von Tim Burton entsprungen ist. Die arme Mietze! Von diesem Standpunkt aus: Sehr gut gemacht!

Antwort des Autors: Ja, bei romulanischen Gastgebern weiß man nie so genau, was die mit einem machen. Und ein normaler, langweiliger Kuraufenthalt - ehrlich - das wäre dann doch nicht meine geliebte Subcommander Mietze ;-)

Antwort des Autors: Ja, bei romulanischen Gastgebern weiß man nie so genau, was die mit einem machen. Und ein normaler, langweiliger Kuraufenthalt - ehrlich - das wäre dann doch nicht meine geliebte Subcommander Mietze ;-)


Name: Gabi (angemeldet) · Datum: 10.08.16 17:33 · Für: Kurschatten
Auch hier wieder sehr schön das Stichwort entgegen die Erwartungen eingebracht!

Sag mal ... dass Du Ausdrücke wie Admirälin, Pölster oder Senatrix verwendest, ist Absicht, oder? ich überlege mir immer, ob ich da korrekturtechnisch etwas anmerken soll oder nicht?

Und eine andere Frage: Warum kultivieren die romulanischen Familien alle irdisches Obst? Gibt es da eine Geschichte dazu?

Antwort des Autors: Die 'Übergenderung' ist Absicht (Senatrix, Admirälin). Pölster sagt man in Österreich grundsätzlich so... Ich habe in der 'Verfassung' ein bisschen versucht, das romulanische Reich als Vier-Kammern-System vorzustellen. Jede dieser Vier Kammern repräsentiert auf höchstem technologischen Niveau die 'steinzeitlichen' Anfänge der Romulaner. Den senatorischen Familien kommt da die Rolle der Ackerbauern und Ernährer zu. Um die Familien zu unterscheiden, hat jede ihr spezifisches Obst (Auch im Wappen und in der Dekoration der eigenen Häuser). Ich finde es spannend, dass die 'Urlauber' jetzt tiefer in die romulanische Welt eindringen und nicht nur die Militärs oder Botschafter kennenlernen, die relativ farblos an der Neutralen Zone herumdümpeln oder im Dominionkrieg als halblaunische Verbündete mitkämpften. Unabhängig von der Urlaubschallenge möchte ich Weyouns Wanderung durch die Hauptstadt von Romulus und seine dortigen Erfahrungen ausbauen. Die Obstgeschichte kommt auch in 'Nicht erreichbar' vor, dort vom altklugen Insektoiden erzählt. Die genaue Zuordnung der Obstsorten und Familien findest Du in 'Ordo senatoricus' bei den 'Dokumenten des Romulanischen Rechts'. Danke für die ermutigenden Rückmeldungen!!


Ein Review abgeben