TrekNation Einloggen
Info-CenterImpressumTeam
Erweiterte Suche
Reviews für Tradition

Name: Nerys (angemeldet) · Datum: 08.12.15 15:04 · Für: Kapitel 1
*rofl* was für eine herrliche kleine Story! Quark küsst Kira unterm Misteltweig :D Wenn sie nicht so perplex gewesen wäre, hätte er sich dafür eine gefangen!
Sito und Benteen finde ich ja sowas von süß! Ich muss endlich mal deine Asche-Reihe weiterlesen.

Antwort des Autors: :D Ist halt die übliche Albernheit, die mir kommt, wenn ich versuche, noch ein paar Lücken zu füllen ;) .
Wenn Du mal keine interessanten r+i FFs mehr findest, würde ich mich freuen, wenn Du mal wieder in die Asche-Reihe schaust. Aber das mit Sito und Benteen zieht sich wie Kaugummi auch weiter durch die 9. VS, bis ich dann mal die Auflösung anstrebe, für die ich wahrscheinlich des guten Geschmacks verwiesen werde ;) .


Name: Oriane (angemeldet) · Datum: 07.12.15 12:51 · Für: Kapitel 1
Jaja, diese Mistelzweige sind wirkliche eine fiese Tradition. Die kleine Geschichte liest sich sehr spaßig. Interessant, wie die unterschiedlichen Charaktere auf den Zweig reagieren (obwohl mir die Hälfte mal wieder unbekannt war ;) ) und am besten finde ich eigentlich, wie sie nachher alle in der Bar sitzen und den Eingang beobachten. Eine schöne Geschichte! :D

Antwort des Autors: Das finde ich ja lieb, dass Du in meine FF reinschaust, wo Du doch erklärtermaßen mit DS9 gar nichts anfangen kannst. Ich freue mich sehr, liebe Ori!

Dass Dir die Hälfte der Leute hier unbekannt ist, liegt daran, dass die Szene nach der TV-Serie spielt und ich die durch Weggang freien Stellen mit neuen Leuten besetzen musste. Ich habe versucht etwas innerhalb der bekannten Serie zu schreiben, aber ich bewege mich seit Jahren in dieser Post-DS9-Ära, dass es mir recht schwer fällt, daraus wieder auszuklinken.


Name: MaLi (angemeldet) · Datum: 07.12.15 08:23 · Für: Kapitel 1
Ich musste schon bei den ersten beiden Absätzen lachen! War in Grummellaune und die Story war einfach Balsam fürs Herz! Ich erkenne mich in Deiner Geschichte wieder! Bin auch so ein Picker, der sich nur fremden Traditionen anpasst, die mir auch schmecken! Alle anderen können mir getrost gestohlen bleiben, und der Mistelzweig gehört definitiv dazu.

Mir gefällt, wie Du Quark gezeichnet hast! So ein hinterlistiger, fieser Schelm, und doch mag man ihn irgendwie. Ich habe mich nur gewundert, dass er nicht noch für jeden Kuss Bezahlung gefordert hat. So quasi, Ferengi -und Menschentradition vermischen. So haben die Menschen ihren Spass, und die Erwerbsregeln bleiben geheiligt :D Färben da langsam gute Charaktereigenschaften auf ihn ab?

Für mich persönlich eine tolle Mistelzweig Geschichte! Des einen Freud, ist des anderen Leid, und wenn sie sich streiten/ärgern, freut/amüsiert sich der Dritte :) So, brauche jetzt einen Punsch...

Antwort des Autors: Oh, das freut mich ja besonders, wenn die kleine Geschichte Deine Laune heben konnte. Das war eine von denjenigen FFs, bei denen. Ich gehofft hatte, dass genügend andere zusammen kommen, dass sie nicht gebraucht wird ;) . Deine Idee mit dem Bezahlen für den Kuss ist klasse, darauf kam ich gar nicht. Aber wahrscheinlich hätte Commander Benteen ihm dann gleich zu Beginn der Szene den Zweig verboten. :)


Name: Gunni Dreher (angemeldet) · Datum: 07.12.15 08:14 · Für: Kapitel 1
Sobald man die Gefahrenzone hinter sich gelassen hat, macht es sicher viel Spaß, die Vorgänge um Quarks neue Attraktion zu beobachten. Offensichtlich hat sich die Sache mit dem Mistelzweig schon ein wenig herumgesprochen, zum Leidwesen Benteens, die nun mal kein großer Freund öffentlicher Annäherungsversuche ist. Quarks Motivation, diesem irdischen Brauch Raum in seiner Bar zu geben, sind natürlich vielfältiger Natur, profizieren doch nicht nur seine Finanzen, sondern auch sein ausgeprägter Voyeurismus davon. Und natürlich gibt es da noch einen weiteren Grund, der ihn wie eine Spinne hinter seinem Tresen lauern läßt, um dann zum Angriff überzugehen. Eine wundervolle Szene, Gabi, in der man Kira im Geiste einmal - zweimal blinzelnd auf den Ferengi hinunterstarren sieht, bevor sie sich aus ihrer Schockstarre löst. Wenn es darauf ankommt, kann Quark ja einen bemerkenswerten Schneid entwickeln, und für diese Aktion verdient er fast einen Tapferkeitsorden. Sicher, war klar, daß Kira dem Treiben rasch ein Ende machen würde, aber für Quark dürfte der Zweig seinen Hauptzweck erfüllt haben.

Antwort des Autors: Ich freue mich echt, dass die Szene nicht so total banal rüberkommt wie ich das Gefühl hatte.Quark ist natürlich nicht sehr differenziert gezeichnet, aber dafür ist er halt Quark ;)


Name: Emony (angemeldet) · Datum: 07.12.15 07:02 · Für: Kapitel 1
Hach, ja, die liebe Tradition des Mistelzweiges. :D Dass sowohl Benteen als auch Kira dagegen sein würden, war klar. Spaßbremsen.^^ Immerhin haben sich Sito und Quark noch einen Kuss erstehlen können. *hehe*

Antwort des Autors: Oh ja, Benteen ist eine Spaßbremse, wie sie im Buch steht. Deswegen setze ich sie mit ihrer "aufgeklärten" Intoleranz auch so gerne gegen Kiras Religiosität, oder mit ihrer steifen Korrektheit gegen Lebe"Menschen" wie Sito, Dax oder Gaheris. Ich denke, die Kira der Staffel 7 und später hätte gar nicht unbedingt etwas gegen den Zweig gehabt, wenn Quark die Situation nicht ausgenutzt hätte.


Name: VGer (angemeldet) · Datum: 07.12.15 00:47 · Für: Kapitel 1
Ich hab' so gekichert, liebe Gabi, gut gemacht! Erstens natürlich weil Benteen, ich liebe die Frau so sehr. Zweitens weil ich dieses Aufeinanderprallen von so gegensätzlichen Anschauungen (zwischen Begeisterung, Profitgier und Angewidertheit) total interessant und lebensecht finde. Drittens weil Du das Thema "cultural appropriation" sensibel angesprochen hast, ohne gleich die politisch korrekte Moralkeule zu schwingen. Ha! Gerne gelesen!

Antwort des Autors: Danke, VGer. Benteen macht beim Schreiben einfach Spaß, weil sie schon fast etwas Vulkanisches in ihrer kühlen Art an sich hat. Und ich kann mir gut vorstellen, dass in diesen Multikulti Gesellschaften einfach von allem so ein bisschen mit der Zeit zusammengeworfen wird.


Ein Review abgeben