TrekNation Einloggen
Info-CenterImpressumTeam
Erweiterte Suche
Reviews für 1.2 Tancho Kohaku

Name: Proemmel (angemeldet) · Datum: 31.07.18 00:06 · Für: Kapitel 8
Hi,
was für eine wahnsinns Story.
Wie du es hinbekommen hast die Gefühle von Jim und Bones so gut rüber zu bringen.... Großartig
Ich hab so mit den beiden gelitten..... ein Hoch auf Pike der ein Glück das Ruder in die Hand genommen hat.
Gruß Proemmel

Antwort des Autors:

Was für eine wahnsinns Review!! :D Ganz vielen lieben Dank dafür! Pike ist halt mein Liebling, das drückt möglicherweise durch^^ Ich finde es so toll, dass du jetzt auch meine Serie liest! *Herz*



Name: Amber (angemeldet) · Datum: 26.08.16 19:37 · Für: Kapitel 8
Okay, als Jim die Bettwäsche ausgepackt hat, habe ich angefangen zu heulen. Und dann gleich nochmal aus einem ganz anderen Gefühl und Grund, als Pille geduscht hat.

Ich kann die beiden so gut verstehen. Jeden auf seine Art, irgendwie.

MaLi, die Storie ging mir ziemlich unter die Haut. Du hast unglaubliches Talent, Emotionen und deren Chaos zu beschreiben.

Den dritten Teil lese ich auch noch.

Antwort des Autors: Was für ein Kompliment! *schnurr* Vielen lieben Dank, Amber! Dieses Werk hätte ich beinahe in die Tonne getreten, weil mir die Charas extrem OOC geraten sind und ich gefühlt tausend Änderungen vornehmen musste. Hätte Emony nicht so viel Geduld bewiesen, wäre es wohl nie erschienen … Darum freut es mich umso mehr, wenn ich zu dieser Geschichte eine so tolle Rückmeldung bekomme! Ganz herzlichen Dank!


Name: Emony (angemeldet) · Datum: 01.12.15 07:54 · Für: Kapitel 4
Das Kapitel mag ich besonders. Das Gespräch zwischen Pike und Leonard ist dir wunderbar gelungen. Den Whiskey muss ich mal testen. Habe noch immer keinen gefunden, den ich pur trinken kann.^^
Dass Leonard Jim vollkommen missverstanden hat, wundert mich nicht. Mir ginge das wohl nicht anders. Zum Glück ist Pike da, um zu schlichten. :)

Antwort des Autors: Vielen Dank! Das ist ehrlich gesagt auch mein Lieblingskapitel! Ja, wegen Pike. ;) Die zwei wären ganz schön verloren ohne ihn... Jim ist einfach Jim. Bum, Zack, Klirr. Aber, wer unter Pauken gross geworden ist, kann nicht gleich Geige spielen. Er wird es noch lernen! George Dickel war übrigens ein Deutscher!


Name: Emony (angemeldet) · Datum: 01.12.15 07:44 · Für: Kapitel 3
Dass Leonard sich nach Jims Geschenk vor den Kopf gestoßen fühlt, kann ich gut nachvollziehen. Vor allem natürlich, weil er die Geste auf diesem Weg interpretiert und nicht erwidern kann. Dass ihm die Scheidung dermaßen zugesetzt hat, ist ebenfalls nachvollziehbar.
Richtig gut gefällt mir, dass Pike sich Leonards annimmt und versucht das Chaos aufzulösen. ;)

Antwort des Autors: Das Kapitel hast du mir echt gerettet! *schweissabstreif* Ja, Jim hat da einen ziemlichen Schnitzer gelandet... Nobody is perfect. Armer Leonard. Aber Pike ist in meinen Augen einfach so ein toller Mentor! Er musste einfach zum Zug kommen. Ich werde StarTrek nie, nie, nie verzeihen, dass sie ihn getötet haben :(


Name: Emony (angemeldet) · Datum: 27.11.15 07:58 · Für: Kapitel 2
Der Streit um die Pizza ist absolut herrlich! Ich könnte mich immer wieder kringeln! Jim ist so drollig!

Antwort des Autors: Danke fürs Lob! Und für den Hinweis! :) Muss wohl mehr Food Szenen in meine Geschichten einbauen... :D


Name: Emony (angemeldet) · Datum: 27.11.15 07:53 · Für: Kapitel 1
Ich liebe das verbale Ping-Pong zwischen Jim und Leonard in diesem Kapitel sehr! Dass Leonard glaubt, Jim sei krank und er müsse sich - zunächst auch gegen dessen Willen - um ihn kümmern, ist irgendwie typisch.^^

Ich bin froh, dass du die Story doch nicht in die Tonne getreten hast. Wäre wirklich schade drum gewesen. *mwah*

Antwort des Autors: Ohne dich wäre es nichts geworden...! Hast eine Story bei mir gut! *drück*


Ein Review abgeben