TrekNation Einloggen
Info-CenterImpressumTeam
Erweiterte Suche
Reviews für Veränderung

Name: Nerys (angemeldet) · Datum: 25.01.15 16:44 · Für: I-10 - Zuflucht
Alle wurden gerettet, sogar Tan, das ist gut! Na ja, anderenfalls wäre die Geschichte jetzt wohl auch zu Ende und das wollen wir ja nicht ;)
Dukat hätte einen Tritt in die Weichteile verdient gehabt pfft. Zum Glück ist Bareil rechtzeitig gekommen.
Das Kapitelende ist ja recht untypisch für dich, ruhig und ohne Cliffie. Aber passend für Ende von Teil 1. Man darf gespannt sein, was Teil 2 bringt.
Sag mal, Kira hat doch das Baby erst vor ein paar Tagen bekommen, wenn ich mich recht erinnere, oder? Tut es nicht weh, wenn frau so bald nach der Geburt Sex hat? Obwohl, vielleicht ist das bei Bajoranerinnen ja anders.
Und Anija ist eine kleine Spannerin tses ;)

Antwort des Autors: Eine valide Frage, liebe Nerys. Ich muss gestehen, als ich diese FF damals geschrieben habe, habe ich von Geburt und allem drum herum nicht den leisesten Schleier gehabt ... da hast Du mich kalt erwischt. Gehen wir jetzt einfach davon aus, dass die bajoranische Geburt mit weit weniger Verletzungen verbunden ist als die terranische ;). Es sah in "The Begotten" ja so aus, als ob es eher ein Spaziergang für Kira war (wenn ich da an meine eigenen Strapazen denke ... uff!). Also sagen wir einfach mal, die bajoranische Frau fühlt sich recht rasch danach wieder fit. :D Die andere Möglichkeit wäre, dass ich die Szene rausnehme, aber ich mag sie so.


Name: unknown sample (angemeldet) · Datum: 11.01.15 18:56 · Für: I-9 - In der Bastion des Feindes
Uh, hu! Auch wenn ich mich schon eine ganze Weile nicht mehr zu Wort gemeldet habe, lese ich deine Geschichten doch nach wie vor eifrig. Einfach toll! Jetzt hast du auch noch das setting von Terok Nor eingebunden, was ich einfach liebe. Du bist eine klasse Autorin und du weist deine Leser zu begeistern. Bin gespannt, wie es weiter geht.

Antwort des Autors: Ich freu mich total, dass Du noch dabei bist! HUGS! Terok Nor werde ich im 2. oder 3. Teil noch mehr einbinden. Als ich die FF damals geschrieben habe, gab es Tora Naprem ja noch nicht in der Serie. Aber ihr Charakter gibt mir hier ganz neue Möglichkeiten ... und da ich ja eh AU bin ... ;)


Name: Nerys (angemeldet) · Datum: 06.01.15 17:30 · Für: I-9 - In der Bastion des Feindes
Wie auch immer Bareil Kira vor Dukat retten will, ich hoffe er schafft es. Der Anfang des Plans hat ja immerhin schon recht gut geklappt. Aber irgendwie bezweifle ich, dass es weiterhin so reibungslos laufen wird. Dafür kenn ich dich glaub ich schon genug ;)

Es bleibt jedenfalls verdammt spannend. Und Dukat hat einen Tritt in die Kronjuwelen verdient, wenn ihm die bajoranische Geliebte nicht reicht, die er schon hat.

Antwort des Autors: :D Im nächsten Kapitel ist der erste Teil zu Ende und ich wollte ihn überraschenderweise tatsächlich mit einer kurzen Verschnaufpause auslaufen lassen - bevor in Teil 2 dann wieder gelitten wird ;).
Ich freue mich total, dass Du noch so fleißig dabei bist. Das gibt mir einen großen Ansporn.


Name: Nerys (angemeldet) · Datum: 06.01.15 17:25 · Für: I-8 - Entscheidungen
Irgendwie mag ich Dukat gerade nicht.

Dass Bareil nicht ruhig im Kloster sitzen bleiben kann, war klar. Fragt sich nur, ob er tatsächlich wiederkommen kann bzw. ob Opaka ihn dann noch willkommen heißen kann.

Und dass du die FF während der Laufzeit der Serie geschrieben und somit Dinge nicht berücksichtigen konntest, die erst später zum Canon kamen, macht doch nichts (zumal es ja AU ist). Eine gute oder in dem Fall ausgezeichnete Geschichte verträgt sowas.

Antwort des Autors: LOL! Ne, Dukat ist definitv nicht zum Mögen da, sondern zum arrogant Rumgockeln. Der erste Teil ist komplett vor der Sache mit Ziyal geschrieben worden, da fehlte noch die Einsicht, dass er - in seinen Bahnen - auch ganz okay sein kann. Diese Geschichte beschreibt nur die bajoranische Sicht. Da wird kein Cardassianer gut wegkommen.

Ich wollte für die Geschichte den AU-Aspekt auf Bareils Taten beschränken, daher habe ich im Nachhinein immer wieder drin herum geschrieben (anfangs gab es auch keinen Edon, keine Lupaza etc ... fast nicht mehr vorstellbar ;)). Allerdings wird sie in Teil 3 ganz erheblich vom Canon abweichen, daher ist es vielleicht auch ein bisschen überflüssig von mir, davor so auf Fakten aus der Serie zu achten.


Name: Nerys (angemeldet) · Datum: 26.12.14 18:35 · Für: I-7 - Gefangenschaft
Alle leben noch, den Propheten sei Dank! Dukat hat sicher überhaupt keine Hintergedanken dabei, Kira nach DS9 zu schicken - ein Schelm wer sowas denkt ;)
Zumindest sind Bareil und das Baby in Sicherheit im Kloster, aber soweit es Bareil betrifft, bleibt das wohl nicht so, würde ich meinen.
Das Kapitel hat mir wieder sehr gefallen. Du verstehst es wirklich, die Spannung aufrecht zu erhalten.

Antwort des Autors: Nööö, wie Du in den nächsten Kapiteln lesen kannst, ist er nur auf neue Arbeitskräfte aus ;) . Das hatte ich damals alles geschrieben, bevor eine Tora Naprem am Horizont zu ahnen war, die musste jetzt im Nachhinein wenigstens in Erwähnung rein. :) Man sollte keine Geschichten in eine laufende Serie hinein schreiben *Grins*.

Woher ahnst Du bloß, dass Bareil nicht in Sicherheit bleibt ;) . Naja ... es wäre ja auch eine recht langweilige weitere Geschichte, wenn es das schon mit seinem Leiden gewesen wäre ... pfeif ...


Name: Nerys (angemeldet) · Datum: 26.11.14 17:53 · Für: I-6 - Bodenlose Tiefe
Huch! Ich hoffe mal ganz stark, dass das nicht dein Ernst ist. Ich sitz gerade mit einem ungläubigen Spion-Blick vor dem Bildschirm und weiß nicht wirklich was ich schreiben soll.
Irgendwie bin ich nicht sicher, ob ich weiter lesen will, wenn das nächste Kapitel kommt. Das heißt, selbstverständlich will und werde ich das, aber ich fürcht mich vor den was kommen mag.

Oh, und schreibt sich der niedrigeren Cardie-Rang nicht Glinn mit nn?

Antwort des Autors: Natürlich ist das mein Ernst, sonst hätte ich es doch nicht geschrieben ;). Ich fand, ich hätte weniger zu schreiben, wenn ich die Hauptcharaktere einfach schon vorzeitig aus dem Weg räume ;) . Neeeee, Du kennst mich doch. Meine Story wäre ja futsch, wenn einer von den beiden jetzt schon umkommt.


Name: Nerys (angemeldet) · Datum: 26.11.14 17:50 · Für: I-5 - Zu leichtes Spiel
Dass das eine Falle ist, war klar. Typisch Cardies. Wenigstens haben sie Bareil gefunden. Das Wiedersehen der beiden nach seinem Erwachen gefällt mir sehr, mal wieder eine schöne kleine Szene, nachdem der arme Kerl so viel erleiden musste. Dass er es als Prüfung der Propheten betrachtet, passt natürlich zu ihm.
Was mich ein bissl irritiert ist, dass er "geEucht" wird, aber seinerseits Shakaar sofort duzt. Wäre es nicht höflicher, ihn zu siezen? Aber vermutlich sind Höflichkeiten in so einer Situation sowieso ohne Belang. Beim "Euch" muss ich allerdings an das Frankreich zur Zeit der Ludwigs denken ;)

Antwort des Autors: Die Szene nach dem Erwachen war so ein bisschen auch beim Schreiben als Aufatmen notwendig, bevor der nächste Hammer kommt. Wie die Geistlichen ansprechen und angesprochen werden kenne ich aus der deutschen Synchro nicht, da ich sie - wie erwähnt - nie gesehen habe. Das "Euch" lag für mich als Respektsanrede für Geistliche auf der Hand. Ich denke, es würde auf jeden Fall auch "Eure Eminenz" lauten. Und das Duzen erschien mir von dem Umstand her logisch, weil manche Geistliche die Gläubigen mit "Kind" ansprechen. "Sie, Kind" erschien mir recht seltsam, daher bin ich vom "Du" ausgegangen. Ich habe aber beim Überarbeiten der Geschichten der virtuellen 8. Staffel gemerkt, dass ich dort teilweise auch ins "Sie" übergewechselt bin, weil mir ansonsten der Kontrast zwischen den Anreden für Bajoraner und Sternenflottenpersonal zu seltsam erschien.


Name: unknown sample (angemeldet) · Datum: 26.11.14 14:56 · Für: I-6 - Bodenlose Tiefe
Ehrlich gesagt kann ich nur hoffen, dass du uns bald von diesem cliffhanger befreist und das nächste Kapitel einstellst-und sich dann hoffentlich doch noch alles zum Guten wendet.
Eine kleine Kritik sei zudem erlaubt: ich kann mir nicht so recht vorstellen, dass Bareil in seinem Zustand tatsächlich mit Baby auf dem Arm flüchten kann. ;)

Antwort des Autors: :) Dann muss ich doch mal zusehen, dass ich mit dem Bearbeiten weiter voran komme. Momentan geht es noch, aber ab dem zweiten Teil muss ich ziemlich viel umschreiben, da werden die Abstände dann länger werden. Dass Bareil in seinem Zustand mit dem Baby flüchten kann, liegt an der Fähigkeit, die Elternteile in Extremsituationen entwickeln können, wo "Normalsterbliche" klein bei geben würden. Ich habe so etwas bereits am eigenen Leib erlebt. Es ist unglaublich, welche Kräfte man noch mobilisieren kann, wenn es um das eigene Kind geht.


Name: unknown sample (angemeldet) · Datum: 13.11.14 10:47 · Für: I-4 - Spielfiguren
Hi Gabi, anfangs war ich bei dieser Geschichte etwas unsicher, ob ich mit dem Thema Kira/Bareil/Baby etwas anfangen kann.rnMittlerweile kann ich gar nicht erwarten, wie es weitergeht.

Antwort des Autors: :D Das freut mich ja sehr zu hören. Dann hoffe ich nur, dass ich Dich nicht im Verlauf enttäuschen werde.


Name: Nerys (angemeldet) · Datum: 12.11.14 19:50 · Für: I-4 - Spielfiguren
Den Propheten sei Dank haben Shakaar und Co Kira samt Baby noch rechtzeitig gerettet!

Aber der arme Bareil! Du hast zwar die Dinge nur angedeutet, aber man weiß ja was gemeint ist, und das so heftig :( Diesen Löffelköpfen gehören alle perversen Quälereien mit gleicher Münze zurückgezahlt, obwohl man das eigentlich niemandem wünscht. Die Propheten mögen Mitleid mit dem armen Kerl haben und ihm bald Hilfe zukommen lassen.

Kann es sein, dass du vergessen hast, das Kapitel zu benennen?

Antwort des Autors: Danke für den Hinweis, ich habe das Kapitel verbessert. Ich bin es noch nicht gewohnt, die Kapitel anders als 1,2,3 zu benennen. Aber ich finde es schöner, wenn sie Titel haben (vor allem hat man als Leser bei langen Texten da eine bessere Übersicht, wo man eigentlich war). Yup ... die Quälereien von Bareil waren der Grund, warum ich diese FF nie irgendwo veröffentlich hatte und sie nur 3 Leuten zum Lesen gab. Aber durch Eure Diskussion des "Charaktere quälen" im Forum hatte ich den Eindruck, dass es gar nicht so "abartig" ist ... Ich wollte, dass er so richtig gründlich aus der Ruhe seines Klosterdaseins herausgerissen wird.


Ein Review abgeben