TrekNation Einloggen
Info-CenterImpressumTeam
Erweiterte Suche

Name: Emony (angemeldet) · Datum: 10.06.19 11:18 · Für: Tod im Eis
Das Verhör hat mir gut gefallen. Bea scheint ja zu Anfang sehr verstört zu sein. Gut nachvollziehbar, wenn man dann ihre Geschichte erfährt. Dass sie und der Andorianer dann einer Art Geisterstimme folgten, die sie in den Tod locken wollte, verleiht der Geschichte einen Hauch von Gruselfaktor. Bin sehr gespannt, was es mit dieser Stimme auf sich hat. Womöglich treten irgendwelche Gasgemische in der Höhle aus, die Halluzinationen auslösen?

Antwort des Autors: Oha, noch mehr Reviews bei altem Zeug! Ich freu mich sehr, dass das nochmal jemand liest! :)
Da muss ich wirklich meine eigenen Storys nochmal lesen, ich weiß absolut nicht mehr, worum es hier genau ging. Ein bisschen peinlich ist das ja schon...Von daher kann ich deiner Gasgemisch-Theorie weder zustimmen, noch sie ablehnen :D


Name: Emony (angemeldet) · Datum: 10.06.19 10:42 · Für: Tod im Eis
So, da bin ich wieder. Die Einführung hat mir schon mal gut gefallen. Die gegensätzliche Stimmung im Team bezüglich Weihnachten und die freundschaftlich angehauchten Gespräche, haben mir gefallen. Verständlich, dass der Vulkanier nicht sonderlich scharf auf Eishöhlen ist.


Name: Emony (angemeldet) · Datum: 30.05.19 23:10 · Für: Sherlock Holmes
Die Lösung des Falls hat mir gut gefallen. Ich hatte schon irgendwie die Geliebte im Sinn, als sie auftauchte, aber ich hätte nicht gedacht, dass sie so kühn war den Transporter allein zu benutzen. Ich hab eher gedacht, dass sich das Liebespaar in der Tat zusammengetan hätte. Aber deine Lösung gefällt mir gut. :)

Antwort des Autors: Hui, hier hätte ich nicht mehr mit Reviews gerechnet. Sorry, dass ich so lange gebraucht habe, um zu antworten.
Ehrlich gesagt weiß ich überhaupt nichts mehr von den Details der Story. Den Jack the Ripper Zusammenhang müsste ich erst nochmal nachlesen, kann ich dir leider spontan nicht sagen, was ich mir da gedacht habe ^^
Freut mich, dass du die Geschichte noch zuende gelesen hast! :)


Name: Emony (angemeldet) · Datum: 30.05.19 22:31 · Für: Sherlock Holmes
Schön wie sich langsam die Puzzleteilchen verbinden und zunehmend ein Bild ergeben. Natürlich noch kein vollständiges, aber so langsam ergibt das eine oder andere Teilchen Sinn. Bin ja gespannt, ob sie Bell in seine Zeit zurückschicken können, damit Doyle von ihm lernen kann. Den Zusammenhang mit Jack the Ripper hab ich allerdings nicht ganz verstanden.


Name: Racussa (angemeldet) · Datum: 08.01.19 20:00 · Für: Mütze und Bart
Die berüchtigte Sternenflottensicherheit - ich denke da immer an die Admiräle Henry und Satie... Aber hier ist es wohl eine einfache Ermittlercrew, schön geschildert und liebevoll dargestellt. Nur eine Frage: Ist es für Andorianer nicht unangenehm, wenn ihre Fühler verbogen werden, ich dachte, da ist so was wie ein Gleichgewichtsorgan drinnen...Vielleicht hätte er die Nütze und sie den Bart nehmen sollen ;-)


Name: Emony (angemeldet) · Datum: 06.12.18 08:38 · Für: Mütze und Bart
Was für eine niedliche Geschichte zu deinen OCs, liebe Oriane! Mir gefällt der Balanceakt zwischen Weihnachtsfan und Weihnachtsmuffel, der dir sehr gut gelungen ist.
Es geht sicher vielen Leuten an Weihnachten so wie deinem Maurizio, der im Dezember einfach ein wenig in Erinnerung an eine unbeschwertere Kindheit versinkt und sich nichts lieber wünscht, als alte Fehler wieder gut zu machen und Kontak zu jenen aufzunehmen, die nicht da sind.


Name: Emony (angemeldet) · Datum: 29.06.18 11:54 · Für: Sherlock Holmes
Den Ehemann als Verdächtigen ins Visier zu nehmen, halte ich für eine plausible Idee. Offenbar war seine Frau ja doch nicht so ahnungslos, wie er es gerne gehabt hätte und womöglich hat er Baqh nicht die Wahrheit gesagt. Andererseits könnte auch die Geliebte einen Grund gehabt haben, die Frau aus dem Weg zu räumen. Wer spielt schon gern die zweite Geige? Bin gespannt, wie die Ermittlungen weitergehen.

Antwort des Autors: Ich muss ehrlich gestehen, ich vergesse gerne, was ich in meinen eigenen Geschichten geschrieben habe...dazu müsste ich sie selbst jetzt nochmal lesen. Aber schön, dass du offenbar ein bisschen miträtseln kannst :)


Name: Emony (angemeldet) · Datum: 29.06.18 11:21 · Für: Sherlock Holmes
Die ersten beiden Kapitel haben mir gut gefallen. Ich mag dein Team wirklich gern. Es sind so herrlich unterschiedliche Charaktere. :) Und der Fall scheint ja recht mysteriös zu sein. Vor allem aber bin ich gespannt, wo Bell herkam und wieso ausgerechnet jetzt. Glaube ja nicht, dass das ein reiner Zufall war.
Hin und wieder bin ich über Satzbaufehler gestolpert, die du vielleicht noch ausbügeln magst. Nichts Gravierendes, aber man merkt, dass du Sätze im Nachhinein umformuliert hast.

Antwort des Autors: Du meine Güte, ein Review, ein Review! Ich war irgendwie so inaktiv hier in letzter Zeit, dass ich schon lange nicht mehr mit Reaktionen rechne. Also erstmal vielen Dank :) Und danke für den Hinweis mit den Fehlern. Bei Gelegenheit schaue ich nochmal drüber, oder suche mir einen Beta für die ganze Serie. Sie hätte es vermutlich nötig, man findet eben doch nicht immer jeden Fehler.


Name: Shewolf (angemeldet) · Datum: 26.11.17 09:14 · Für: Tod im Eis
Oh yeah. Das ist zwar meine erste Geschichte mit der Truppe, aber ich bin schon beeindruckt. Allgemein mag ich ja Krimis und das ganze in Star Trek, das muss ich einfach lesen. Auch Humor kommt bei dir nicht zu kurz. Bin echt gespannt weiterzulesen.

LG Shewolf

Antwort des Autors: Hey, schön, dass die Geschichte dich ganz gut unterhalten hat! Wenn du wert auf die richtige Reihenfolge legst, schau mal in die Serie rein, da sind die Episoden sortiert :)


Name: Drago (angemeldet) · Datum: 30.09.17 22:09 · Für: Tod im Eis
Also es kommt ja doch nie so, wie man denkt. Auf alle Fälle hat es Spaß gemacht, mitzurätseln

Antwort des Autors: Hey, ganz vergessen, dir zu antworten!
Schön zu sehen, wie du mitgerätselt hast. Dabei merke ich immer wie wenig ich mich an meine eigenen Geschichten erinnere, was einerseits ein bisschen peinlich, andererseits aber auch spannend ist, weil ich so die Gelegenheit habe meine eigenen Sachen nochmal aus einer anderen Perspektive zu lesen.
Auf jeden Fall freue ich mich, dass es dir gefallen hat. Ich hoffe, wir kriegen unser kleines Crossover-Projekt demnächst mal an den Start :D


Keine Ergebnisse gefunden.
Ein Review abgeben