TrekNation Einloggen
Info-CenterImpressumTeam
Erweiterte Suche
Tags: Adventure



Geschichten

16 Jahre | 9
Eine Voyager-Reise unter anderen Sternen.
Alte Feinde zerstören das Schiff und reißen die Mannschaft auseinander. Mit den Wenigen, die ihr geblieben sind, baut Captain Kathryn Janeway ihr Schiff wieder auf und macht sich auf die Suche nach den Verschleppten. Dabei kommen der Crew drei neue Gefährten zu Hilfe, die von anderer Art sind - von wirklich anderer Art. Gemeinsam stellen sie sich neuen Herausforderungen. Doch das größte Abenteuer erwartet sie dort, wo sie hofften, das wiederzufinden, was sie so lange vermisst hatten.
:
Keine
14.06.19 | 5 | Nein | 32526 | 215
12 Jahre | 31
Ein langer Krankensaal, eine Menge Betten, und in deren Mitte: Chakotay mit zu wenig Informationen.

Parallel rauft sich Kathryn Janeway die Haare, und Tuvok.... schläft ein! Na, was ist denn hier passiert?
:
Keine
09.06.19 | 9 | Ja | 33440 | 702
12 Jahre | 14

Die Voth, eine hochentwickelte Spezies aus dem Deltaquadranten hat sich dazu entschlossen, zu ihrem Heimatplaneten zurückzukehren - der Erde. Doch nicht jeder dort ist begeistert die entfernten Verwandten kennenzulernen. Captain Gilian Ricks hat sich ihr erstes Kommando definitiv anders vorgestellt. Ein Schiff, das einem Schrotthaufen gleicht, eine Crew, die in zwei Lager gespalten ist und eine Mission, die den Frieden im Quadranten wanken lässt. Gemeinsam mit ehemaligen Mitgliedern der Voyager-Crew macht sie sich auf den Weg, die Voth in Empfang zu nehmen.

:
Keine
08.06.19 | 5 | Nein | 11761 | 295
12 Jahre | 4
Gerade als McCoy in seine wohlverdiente Pause gehen will, taucht ein merkwürdiger Nebel an Bord der Enterprise auf. Da sämtliche Kommunikationswege abgeschnitten sind, macht er sich mit Krankenschwester Chapel persönlich auf den Weg, um zu sehen, ob ärztliche Hilfe benötigt wird und was es mit diesem dubiosen Nebel auf sich hat.
:
Keine
01.06.19 | 2 | Nein | 3880 | 47
16 Jahre | 14

Als die Lieutenants Rhys und Owosekun auf einer Konferenz ihre Kollegen aus den Augen verlieren, geraten sie in etwas hinein, das tiefgründiger ist, als sie es sich erträumt hätten.

:
Keine
27.05.19 | 5 | Nein | 11695 | 291
12 Jahre | 0
Die Vernichtung Vulkans hat hohe Wellen geschlagen. Die Vulkanier brauchen eine neue Heimat und so bahnt sich bereits der nächste Konflikt an. Ein Konflikt, der den unerfahrenen Captain Syvok immer tiefer hineinzieht und der schließlich zum Krieg wird. Für die Föderation wird es ein Kampf ums Überleben. Ihre völlige Vernichtung kann nur durch eine unheilige Allianz zwischen Captain Syvok, dem ambitionierten Admiral Pike und der Geheimdienst-Agentin Yau verhindert werden, die gemeinsam an Konstruktion und Einsatz einer isolytischen Bombe arbeiten – einer Massen*vernichtungs*waffe auf Basis von Slaver-Technologie. Doch der Preis ist hoch.
Bei Kriegsende ist die klingonische Heimatwelt zerstört. Admiral Pike ist Präsident der Föderation. Agent Yau ist untergetaucht. Und Captain Syvok hat sich auf die Fahne geschrieben, alles zu tun, um zu verhindern, dass der Quadrant ins Chaos stürzt.
:
Keine
14.05.19 | 12 | Nein | 63853 | 4308
frei | 0
Wie alle guten Dinge, hat auch diese Erzählung ein Ende.
:
01.05.19 | 1 | Ja | 2761 | 60
12 Jahre | 0
Unser Schicksal entspricht der Summe all unserer Entscheidungen.
:
01.05.19 | 12 | Ja | 69895 | 603
16 Jahre | 0
Joan und Logan waren auf dem Weg zum Rendezvous mit der Enterprise, als sie einen Maschinenschaden erleiden. Die kurze Charakterstudie ist mehr ein "was wäre wenn" und zählt nicht zu meinem Canon zum Thema Joan's Karriere.
:
Keine
14.04.19 | 1 | Ja | 1423 | 107
12 Jahre | 0
Der helle Stern war verschwunden, selbst das schwache Glimmen war weg. Doch im Sonnenlicht war Bewegung zu erkennen. Ein kleines Objekt schwebte aus dem Raum heraus, direkt auf Barak zu. Es verharrte unmittelbar vor dem Captain in der Luft. All seinen Mut zusammenraufend ergriff Barak das Objekt und sah es sich genau an. Ein gläserner Zylinder, nicht viel größer als ein ordentlicher Blutweinkrug. Und in seinem inneren lagen mehrere schwarze Klumpen, die wie Steinkohle aussahen. Sie zerfielen zu Pulver während die beiden Klingonen sie betrachteten.
:
04.04.19 | 5 | Ja | 27522 | 878