TrekNation Einloggen
Info-CenterImpressumTeam
Erweiterte Suche



Geschichten

12 Jahre | 25
Eigentlich hätte es eine ganz normale Mission werden sollen, wie viele Andere, bei denen die Enterprise E eine Föderationswelt besucht, diplomatische Fragen bespricht, kulturelle Informationen auf gegenseitiger Ebene austauscht und Technologien weitergibt.
Doch dieser geplante Ablauf wird gestört durch den Diebstahl eines Shuttles, der sich auf mysteriöse Weise einer schnellen Aufklärung widersetzt, denn die Ermittlungen kommen ins stocken, kaum das sie begonnen haben und das obwohl sich zwei Personen mit sehr guten analytischen Fähigkeiten für die Lösung des Problems einsetzen. Doch es kommt noch schlimmer, denn ein ungebetener Gast taucht auf und als sei dies nicht genug, erwartet er auch noch Hilfe von der Crew der Enterprise.
:
Keine
09.07.18 | 10 | Ja | 16460 | 2003
16 Jahre | 2
Ein GeburtstagsOS für Amber :-)
:
Keine
28.06.18 | 2 | Ja | 3161 | 512
frei | 1

Während dem Dominionkrieg finden Jean-Luc Picard und Beverly Crusher einen kurzen Moment zum Reden und Innehalten.

Wichtelstory 2014 für JoeBestan (und ich vergaß, sie hier zu posten!)

:
27.06.18 | 1 | Ja | 977 | 216
16 Jahre | 15
Der Erzählung geht Gabi's Wunschpunsch voraus (in jedem Fall unbedingt lesenswert!).
:
Keine
01.06.18 | 17 | Ja | 18285 | 4222
12 Jahre | 0
2372 beginnt das Klingonische Reich unvermittelt einen militärischen Feldzug gegen die Cardassianische Union – angeblich um den Alpha-Quadranten vor den Gründern zu schützen. Während sich seine Invasionsflotten tief in cardassianisches Territorium graben, nimmt Kanzler Gowron die Gefahr eines Zweifrontenkriegs in Kauf, da die Föderation den nicht provozierten Angriff aufs Schärfste verurteilt.

Die Dinge überschlagen sich: Nur wenige Tage später greift die Sternenflotte in den Konflikt ein, indem sie die Mitglieder der neuen cardassianischen Zivilregierung in Sicherheit bringt. Gowron bläst zum Sturm auf die Raumstation Deep Space Nine – der Beginn eines erneuten Kriegs mit der Föderation, wie es ihn seit über hundert Jahren nicht mehr gegeben hat.
:
05.04.18 | 6 | Ja | 12410 | 1367
frei | 6
Mein Beitrag zum Drabble der nächsten Generation (Challenge 01.2018)

Sie liebt ihren Vater, wie jedes Mädchen in ihrem Alter. Er ist ihr strahlender Held.

Auflösung erfolgt am Schluss. Also die Kapitel bitte unbedingt in der richtigen Reihenfolge lesen.
:
Keine
27.03.18 | 5 | Ja | 1004 | 863
frei | 8

Mein Beitrag zum Contest: "Drabble der Nächsten Generation".

Eine kleine Episode, die mir nach der Episode "Mission ohne Gedächtnis" im Verlauf von TNG gefehlt hat.

:
Keine
19.03.18 | 5 | Ja | 1000 | 1173
frei | 10

Die Crew der Enterprise findet ein seltsames Artefakt? Was hat es damit auf sich?

:
Keine
18.03.18 | 5 | Ja | 1004 | 1380
12 Jahre | 0
Nachdem er Jean-Luc Picard und seiner Mannschaft auf einer dramatischen Mission zur Rettung der Föderation über die Schulter geschaut hat, stößt Q auf eine temporale Veränderung. Diese hat dazu geführt, dass die Menschen bereits im Jahr 2153 den ersten Kontakt mit dem Borg-Kollektiv haben. Die Geschichte ändert sich dadurch erheblich. Q geht der Sache nach und stößt auf ein anderes Mitglied des Kontinuums, das für diesen Eingriff verantwortlich ist.

Die Festnahme des eigenmächtig handelnden Q ist nur der Anfang einer Lawine, die innerhalb des Kontinuums ins Rutschen kommt. Kaum ist Q mit ihm zurückgekehrt, erfährt er, dass weitere Q die Geschichte galaktischer Zivilisationen verändert haben. Sie bekennen sich als eine bislang unbekannte politische Gruppe und nennen sich ‚Die Optimierer‘. Sie fordert eine neue Rolle des Kontinuums im Universum und stellt damit die bestehende Ordnung in Frage.
:
15.03.18 | 6 | Ja | 12852 | 1375
12 Jahre | 0
Ende des Jahres 2364 beendet das Romulanische Sternenimperium seine zweite außenpolitische Isolationsphase. Kurz darauf erhebt sich die lange Zeit abwesende romulanische Bedrohung für die Föderation erneut. In den kommenden Jahren versuchen die Romulaner mit ihren schlimmsten Waffen – Intrige, List und Tücke – dem planetaren Völkerbund zu schaden und den eigenen Einfluss zu mehren.

Eine kritische Phase beginnt, in der die akute Gefahr eines erneuten kriegerischen Zusammenpralls beider Supermächte immer wieder aufflammt. Die Sternenflotte sieht sich mit verschiedenen, scheinbar nicht zusammenpassenden Aktionen des romulanischen Gegners konfrontiert. Ein schlüssiges Gesamtbild fehlt ihr.
:
10.03.18 | 5 | Ja | 16527 | 635