TrekNation Einloggen
Info-CenterImpressumTeam
Erweiterte Suche
Shewolf [Kontakt]
29.11.16




Über mich


[Melden]


Stories by Shewolf [4]
Series by Shewolf [1]
Challenges by Shewolf [0]
Recommendations by Shewolf [0]
Favorite Series [0]
Shewolf's Favorites [0]

Reviews von Shewolf


18 Jahre | 11
Jims kindliche Neugierde bringt ihn in ernste Schwierigkeiten und Bones muss es richten.
:
Keine
29.08.12 | 3 | Ja | 7184 | 1416
Name: Shewolf (angemeldet) · Datum: 04.12.16 · Für: Kapitel 1: Kapitel 1
Hi, ich habe diese Story schon letzte Woche gelesen, bin aber noch nicht dazu gekommen dir eine Review zu schreiben. Als erstes: dies war meine erste Slash FF in dem es so "hoch her geht" und auch meine erste Bones/Kirk, aber du hast mich auf den Geschmack gebracht ;) Finde auch die Idee super.

Ich möchte aber noch einen Kritikpunkt äußern und hoffe, dass du das nicht in den falschen Hals griegst, aber dass muss ich einfach sagen;
Auch wenn Hollywood das immer falsch vormacht: Herzstillstände werden nicht geschockt. Selbst die Profis im Krankenhaus machen Herzdruckmassage.
Einen Defi benutzt man nur bei Herzrythmusstörungen wie Flattern oder Flimmern.

Wie gesagt ansonsten ist die FF herrlich, auch wie Jim sich mit dem Essen aufführt :D

Antwort des Autors: Hey Shewolf! Danke für das Feedback! Ich freu mich, dass dir die Story gefallen hat.
Deine Kritik ist absolut richtig. Ich wollte das schon länger ausbessern. Inzwischen bin ich medizinisch auch etwas gebildeter. ;)


16 Jahre | 78
Manchmal sind es die scheinbar unbedeutenden kleinen Ereignisse in unserem Leben, die die größten und wichtigsten Veränderungen mit sich bringen. So denkt sich auch Jim Kirk nichts weiter dabei als er eines Tages einen Anruf bekommt, der sein ganzes Leben entscheidend verändern soll und seine gesamten Zukunftspläne durcheinander bringt.
:
Keine
17.03.17 | 26 | Ja | 69803 | 16151
Name: Shewolf (angemeldet) · Datum: 11.01.17 · Für: Kapitel 20: Kapitel 20
Liebe Emony,
erstmal möchte ich dir sagen, wie sehr ich dieses AU mag und wie sehr ich hoffe, dass Krik und McCoy ein Happy End haben. Ich mag FFs, die nicht sofort in ungezügelten Sex ausarten, denn gerade wenn am Anfang von einer Seite kein interresse da ist, kann man später den Sex (egal welcher Art) noch mehr genießen.
Endlich bin ich auch dazu gekommen hier weiter zu lesen. Mit einer Freundin habe ich gestern das 19. und 20. Kapitel gegönnt. Sie ist nicht mal ein Fan von Star Trek, aber sie mag eben Yaoi bzw. Slash.
Ich äußere mich zu diesem Kapitel, weil man hier merkt, dass du (jetzt) echt Ahnung vom Medizinischen hast. Ich mag es sehr, dass du auch Fachbegriffe verwendest. Die Laien googlen sie und sind danach schlauer und die die etwas Ahnung haben freuen sich über deren Verwendung. Ich fande es auch gut, dass du beschreiben hast, was genau McCoy tut und wie. Bei einem anderen Autor würde dann sowas da stehen 'Jim beobachtete wie Bones seinen Grandpa intubierte'. Bei dir kann sich jeder vorstellen was McCoy da tut. Ich fande auch gut, er Kirk auffordert zu helfen. Irgendwie bringt das zum Ausdruck, dass McCoy ein guter Arzt ist.

Meine Freundin hat auch gestern gleich einen Kritikpunkt geäußert, danns es doch unwahrscheinlich sei, dass McCoy einen 'Notoartztkoffer' mit in den Urlaub nimmt. Aber ich darf dich beruhigen, es gibt genung Leute, die in irgendwo, bei den Rettungskräften oder im Gesunheitswesen arbeiten, die NIE aus ihrer Haut können und das sind vor allem Leute mit Erfahrung. Meine Tante z. B. (Kinderkrankenschwester, und gibt Erste-Hilfe-Kurse) geht NIEmas auf eine Wanderung ohne Sanikasten, Rettungsdecke und Diagnoseleuchte, selbst wenn es ein Schulwandertag ist und das ganze irgendwie peinlich rüberkommt.

Ich hoffe, dass war nicht zu viel Text ;)

LG Shewolf

Antwort des Autors: Wow, das war mal ein schönes und ausführliches Feedback! Dass meine medizinische Kenntnis zugenommen hat, merkt man meinen neuen Geschichten in der Tat an. Ich fand Medizin eh schon immer spannend, aber jetzt wo ich entsprechende Einblicke bekomme - und auch mit einem Chirurgen arbeite^^ - habe ich natürlich nochmals einen ganz anderen Einblick.

Ich schätze McCoy auch einfach so ein, dass er immer ein Notfallset dabei hat. Eben der Arzt mit Leib und Seele, wenn man so will. ;)

Diesmal war mir auch sehr wichtig, dass die beiden sich erst langsam nähern und das anfangs sogar eher etwas sehr distanziert zwischen den Beiden abläuft. Daher freut es mich umso mehr, wenn mein eigener Wunsch auch anderen gefällt. :D Danke vielmals für die Rückmeldung! *drück*


Name: Shewolf (angemeldet) · Datum: 01.03.17 · Für: Kapitel 23: Kapitel 23
Der arme Leonard . Aber weningsten hatte er und Jim jetzt ihrern "Moment" :3


16 Jahre | 1
Der Vizedirektor der Abteilung für Interne Angelegenheiten wird bei einem Attentat schwer verletzt. Nun liegt es an seinem Stellvertreter, Chris Bennett, herauszufinden, wer dafür verantwortlich ist. Der Angreifer ist ein Phantom und hat keinerlei Spuren beim Eindringen in die gut gesicherte Geheimdienstbasis hinterlassen. Es verdichten sich die Hinweise, dass hinter allem sehr viel mehr steckt, als Chris Bennett je vermutet hätte. Doch wird es ihm gelingen, das Netz aus Täuschungen und Widersprüchen zu durchschauen? Auch der Direktor des Geheimdienstes hat ein besonderes Interesse an der Ermittlung und beteiligt sich aktiv daran; aber aus einem augenfällig anderen Grund: Er will verhindern, dass Bennett die komplette Wahrheit erfährt ...
:
16.03.17 | 31 | Ja | 47700 | 7973
Name: Shewolf (angemeldet) · Datum: 05.03.17 · Für: Kapitel 1: Kapitel 1 - I
Schade, das die Story noch keine Reviews hat. Ich mag die Idee.

Antwort des Autors: Hallo Shewolf, wir finden es ebenfalls schade, dass bisher relativ wenig Feedback kam, dank Dir haben wir aber jetzt einen Review mehr :-) Hoffentlich gefällt Dir nicht nur die Idee, sondern auch die Geschichte im Gesamten. Wir würden uns natürlich über weitere Meinungen, Anregungen und Kritik zu den anderen Kapiteln der Geschichte freuen, also nur zu. Außerdem möchten wir Dich noch nachträglich herzlich hier bei Trek Nation begrüßen.


12 Jahre | 18
Mutig ist, wer sich seiner Angst stellt. Leonard McCoy muss unter Beweis stellen, dass er sehr wohl in der Lage ist, auch in Extremsituationen einen kühlen Kopf zu bewahren.
:
Keine
23.06.16 | 3 | Ja | 5085 | 1372
Name: Shewolf (angemeldet) · Datum: 14.01.17 · Für: Kapitel 3: Epilog
Wow, das tat gut. Nach dem ganzen Slash in letzter Zeit, es geht doch nichts über eine gute Bromance ^-^ und dann noch die ganzen medizinischen Fachbegriffe, hach herrlich :3

Da kommt mir doch gleich die Idee für ein Star Trek AOS - ER Crossover ...

Antwort des Autors: In Sachen McKirk kann ich eigentlich kaum ohne Slash, aber hier habe ich es tatsächlich mal geschafft und bin sogar recht zufrieden mit dem Ergebnis. Die Fachbegriffe - haha - ja, ich liebe Medizin. :D Ein Crossover zwischen AOS/ER wäre mal was. Ich liebe ER! Habe alle Staffeln. :D


16 Jahre | 5
Wichtelgeschenk für Darchelle ~ Leonard hat seit Jahren einen Wunsch auf dem Herzen, den nur Jim ihm erfüllen kann.
:
Keine
24.12.16 | 1 | Ja | 3815 | 407
Name: Shewolf (angemeldet) · Datum: 03.05.17 · Für: Kapitel 1: Kapitel 1
Hallo Emony,

erstmal danke für diese Geschichte. Für mich ist das immer wie Urlaub.
Ich habe irgendwie die McKirk Sachen, in denen es nicht allzu schmutzig zugeht in letzter Zeit für mich Endeckt.
Eine Freundin und ich haben uns per Skypeanruf die Geschichte gegenseitig vorgelesen (Sie ist nichtmal im Fandom.) und waren das letzte drittel ständig dabei ein "Aww..." von uns zu geben.
Sehr herzerwärmende Geschichte Emony, nochmal danke dafür :3

Ganz liebe Grüße
Shewolf

Antwort des Autors: Ich freu mich sehr, dass sie dir gefallen hat. Schmutzige McKirk Geschichten lese ich allerdings immer besonders gerne. ;)


16 Jahre | 25
Leonard McCoy war eigentlich auf dem Weg von den Staaten zu seiner Tochter in England, als sein Reiseschiff mitten auf dem Meer von einem Piratenschiff überfallen wird. Captain James T. Kirk nimmt ihn kurzerhand und ohne ihn zu fragen mit auf die Enterprise, denn die Stelle als Schiffsarzt ist vor kurzem frei geworden und wird dringend benötigt. [Piraten AU]
:
Keine
14.07.17 | 13 | Ja | 44279 | 2218
Name: Shewolf (angemeldet) · Datum: 02.03.17 · Für: Kapitel 4: Ein Bad und die Folgen
Ich liebe dieses AU und dann auch noch McKirk :3
Ich mag auch wie du die Berufe/Aufgaben der Crew angepasst hast. Ich meine Scotty als Zimmermann ist mal eine Vorstellung.

Mit Bitte um mehr
Shewolf

Antwort des Autors: Danke für deinen Kommentar! :) Es freut mich, dass es dir bisher gut gefällt. Bei Scotty hab ich eine Weile überlegt, welcher Job auf dem Schiff am besten zu ihm passt. Und da er ja alles repariert, fand ich Zimmermann eine recht passende Bezeichnung. Ingenieure waren damals ja nicht auf den Seglern unterwegs^^


12 Jahre | 17

Die Lieutenants Julian Bashir, Ezri Dax und Peter Gaheris absolvieren ein dreitägiges Überlebenstraining auf einem unbewohnten, jedoch leidlich erforschten Planeten. Ihr Ziel ist es innerhalb von drei Tagen die dort errichtete Forschungsbasis der Föderation zu erreichen.

 

Im Prinzip keine sonderlich schwere Aufgabe, wenn die drei Offiziere sich nicht plötzlich in einer Situation wiederfinden würden, die sowohl diplomatisches Geschick als auch kriminalistisches Gespür erfordert ...

:
25.03.17 | 9 | Ja | 35865 | 993
Name: Shewolf (angemeldet) · Datum: 02.04.17 · Für: Kapitel 2: II - Über steilen Fels und strömende Wasser
Ich mag die Charaktere und die Idee. Es liest sich flüssig und ich musste öfters schmunzeln. :)
Danke, dass du meinen Tag ein Stück besser gemacht hast

Antwort des Autors:

Und Du erst meinen!

Ganz lieben Dank dafür, dass Du Dich an eine von meinen FFs herangewagt hast, und Dir Zeit für einen Kommentar genommen hast. Ich kann Dir gar nicht sagen, wie viel mir das bedeutet!



12 Jahre | 84
Kirk und McCoy waren eigentlich nur auf einer Außenmission unterwegs. Schnell etwas einsammeln und dann wieder weiter. Nichts großartig spannendes.
Bashir und O‘Brien wollten eigentlich nur einen Ausflug aufs Holodeck machen. Aber irgendetwas muss wohl gewaltig schief gegangen sein, denn plötzlich landen alle vier auf einem fremden Planeten und sie müssen sehen, wie sie da wieder heraus kommen.
:
20.07.17 | 14 | Ja | 40046 | 2334
Name: Shewolf (angemeldet) · Datum: 25.03.17 · Für: Kapitel 3: Feuerholz
Ich mag das! Ich meine wenn McCoy auf Bashir trifft, kann das ja nur interressant werden. Sehr gut zu lesen und sehr unterhaltsam :) Leonard und sein Alkohol.
Aber eine Sache habe ich auszusetzten: Ein Sturm, ernsthaft? Ich meine es ist fast immer ein Sturm oder?

Sonst super Story. Weitermachen!

Antwort des Autors: Huhu Shewolf! :) Danke für dein Review und es freut uns, dass dir die Geschichte gefällt. Und ja! Es M U S S ein Sturm sein, denn sonst wäre es ein Shuttleabsturz geworden, denn bei mir (Amber) ist es fast immer ein Shuttleabsturz. ^^ Außerdem bedient es wunderbar das klassische Klischee und die Atmosphäre eines Abenteuerromans. ^^ Aye, wir machen weiter. Den Spaß lassen wir uns nicht nehmen. :)


Name: Shewolf (angemeldet) · Datum: 02.04.17 · Für: Kapitel 5: Fußspuren
Ich mag die Richtung, die diese Geschichte einschlägt! Wir freuen uns auf den nächsten Teil :3

LG Shewolf

Antwort des Autors: Huhu. :) Haben wir dir schon mal gesagt, wie süß wir das finden, dass du unsere Geschichte teilst und vorliest? Richte mal ein liebes Grüßchen aus. :) Freut uns seuhr, dass euch die Geschichte gefällt. Daaaanke fürs Review. :)