TrekNation Einloggen
Info-CenterImpressumTeam
Erweiterte Suche
12 Jahre | 9

Captain Ciaran Odhran ist nicht sonderlich begeistert, als er ausgerechnet mit dem Kai von Bajor als Missionsbeobachter in die neue Galaxis aufbrechen soll. Der Geistliche verkörpert gleich zwei seiner Abneigungen: Zivilisten an Bord und Religion. Auch der Umstand, dass der DS9-Offizier Peter Gaheris als Kindermädchen dabei ist, trägt nicht viel zu seiner Beruhigung bei.

Als der Kai aufgrund einer Vision beginnt die Befehlshoheit des Captains in Frage zu stellen, scheinen sich die schlimmsten Befürchtungen des Sternenflottenoffiziers zu bestätigen.

 

- kann als Standalone gelesen werden, eine Zusammenfassung ist wie immer vorangestellt -

 

07.12.16 | 09.02.17 | 8 | Ja | 26731 | 1276


Vorwort

 

 

Vielen lieben Dank an BlueScullyZ, die sich der Mühe der Beta unterzieht, obwohl sie keinerlei Ahnung von meinem Headcanon hat.

Das ist eine ganz tolle Gelegenheit für mich zu erkennen, inwieweit ich meine FFs auch auf Uneingeweihte loslassen kann. 1000 Dank dafür!

 

Falls jemand das Zitat wieder erkennt, lasst mich bitte wissen, woher es stammt. Es begleitet mich seit meiner Kindheit und ich hätte schwören können, ich wüsste, woher es stammt. Doch als ich für diese FF in den entsprechenden Büchern nachgelesen habe, konnte ich es leider nicht finden.

 



1. Was bisher geschah von Gabi | 1 | 635

Für diejenigen Leser, die meine Serie nicht verfolgt haben


2. I - Passen Sie mir ja auf den Kai auf ... von Gabi | 1 | 3098

3. II - Das glauben Sie wirklich? von Gabi | 1 | 3542

4. III - Es ist angerichtet von Gabi | 1 | 4331

5. IV - Die Antwort ist NEIN von Gabi | 2 | 5028

6. V - Die Propheten hatten es mir aufgetragen von Gabi | 1 | 3590

7. VI - Der Glaube an das Licht von Gabi | 1 | 3276

8. Epilog von Gabi | 1 | 3231

Die letzte Szene ist ein kleines Dankeschön an meine Beta, BlueScullyZ, die es tatsächlich geschafft hat, dass ich im Lauf der Kapitel immer weniger Kommasetzungsfehler gemacht habe, und mittlerweile meine Bandwurmsätze ordentlich trenne.