TrekNation Einloggen
Info-CenterImpressumTeam
Erweiterte Suche

Name: Amber (angemeldet) · Datum: 14.03.17 19:36 · Für: Ruhe in Frieden
... Und endlich auch mein offizielles Review zum letzten Kapitel. ^^

Liebes, ich fand die gesamte Story absolut großartig! Hätte nie gedacht, dass mir eine Uhura/Spock-Geschichte so sehr gefallen würde. Hab's dir ja schon gesagt, meinetwegen kannst du öfter aus Uhuras Sicht schreiben, das liegt dir. :)

Und: ICH habe mich zumindest gegruselt und bin vor Spannung auf und ab gewippt. :)

:*


Name: Gabi (angemeldet) · Datum: 14.03.17 08:19 · Für: Ruhe in Frieden

Oh, wie schön, dass Du diese Episode zu Ende geschafft hast *HUGS*

 

Da haben also Elemente aus der ENT-Ära überlebt, was traurig, aber leider hochaktuell ist. Und Du setzt mit dieser Geschichte eigentlich in mehrfacher Hinsicht einen guten Ausgangspunkt für weitere Academy-Geschichten. Das schreit alles nach einer Fortsetzung.

Die Freundschaft zwischen Uhura und Gaila gefällt mir bei Dir. Die beiden sind so grundverschieden (Girlie vs ernsthafte junge Frau), das ergibt einen interessanten Kontrast. Vor allem Uhuras Gedanken, dass sie sich mal ein paar Minuten Ruhe wünscht, während Gaila alles in Bewegung setzt, immer hilfreich da zu sein, waren so richtig nachvollziehbar.

 



Antwort des Autors: Ja, Gabi, ich freue mich auch, dass ich die Episode fertig bekommen hab. Und die offenen Türchen sind in der Tag sehr geschickt. Die eine oder andere Idee hab ich dadurch schon bekommen. :)
Die Unterschiede zwischen Gaila und Uhura zu beschreiben, macht mir immer besonderen Spaß. Das fällt mir jetzt umso leichter, da ich Mädchen (gar nicht so unähnlich wie Gaila) in meiner Klasse habe.^^ Da fließt unweigerlich etwas von mit ein. Uhura hat ja durch die Filme eine gute Vorlage, an die ich mich halten kann. ;)


Name: Amber (angemeldet) · Datum: 26.11.16 17:37 · Für: Allen Gefahren zum Trotz
Wow... Das Kapitel war echt vielseitig und überraschend. Und natürlich sehr gut. ;)

Die Szene mit der Geisterfrau war super! Ich liebe solche kurzen Schauermomente inzwischen, die nichts verraten und zu viel Raum für die eigene Phantasie lassen.

Und dann der Angriff... Hätte nicht erwartet, dass so bald schon was in der Richtung passiert. Hui...

Bones & Jim, Retter in der Not! :D Kommt jetzt etwa schon bald die Auflösung und das Ende?!

Schnell das nächste Kapitel, Darling! :*

Antwort des Autors: Danke, dass du dran geblieben und immer wieder nach dem Rest der Episode gefragt hast. Ohne deine Motivation hätte ich sie wohl nicht fertig bekommen. Entschuldige bitte, dass das letzte Kapitel nun doch so lang gedauert hat.


Name: Gabi (angemeldet) · Datum: 26.11.16 16:30 · Für: Allen Gefahren zum Trotz

Das war ja echt gerade im falschen Augenblick, dass sie sich von Spock getrennt hat! Dumm gelaufen! 

Das kam cool, als sich endlich herauskristallisiert, was die Frau ihr sagen möchte. Da stehen dann die Härchen im Nacken auf.

 

Der Verfolger scheint ja nicht aus der Zwischenwelt zu stammen.



Antwort des Autors: Ach Mensch, auf die Review wollte ich doch noch antworten und hab es dann total verschusselt! Sorry! Ja, da trennt sich Spock in der Tat zur falschen Zeit von Uhura. Ansonsten hätte er ja aber auch Kirk und McCoy getroffen und das musste unbedingt vermieden werden. ;)


Name: Kontikinx1404 (angemeldet) · Datum: 18.11.16 19:49 · Für: Unheimliche Begegnung
Das ist eine schöne Story in der dem Leser Uhura
näher gebracht wird. Immer wenn die fremde Frau auftaucht wird es spannend. Die verschiedenen Gruselelemente, wie flackerndes Licht und plötzliches Auftauchen hast du sehr gut eingesetzt um spannung zu erzeugen. Die Story gefällt mir gut.

Antwort des Autors: Danke, Konti! Ich freu mich, dass dir der Anfang meiner Story zusagt. Mal schauen, ob ich dich auch weiterhin dafür begeistern kann. :D


Name: Gabi (angemeldet) · Datum: 12.11.16 22:25 · Für: Eine Frage der Kommunikation

Ah, die Geisterfrau wandelt sich von einer Bedrohung zu einer unheimlichen Freundin. jetzt bin ich aber sehr gespannt, wer es das auf Uhura abgesehen hat - und vor allem warum! Und was es mit der Geisterfrau zu tun hat, die ja möglicherweise ein Mordopfer aus früheren Akademie-Tagen sein könnte.

 

Kleiner Punkt:

"oder womöglich die Fassade des Wohnheims hochgekletterte" - hier muss noch das "ge" weg ;)



Antwort des Autors: Danke für den Hinweis, meine Liebe! Ich hab es inzwischen verbessert. Das ist mir wohl entgangen. Da hab ich den Satz umgestellt. ;) Ich fürchte, dass auch mir das Talent zum echten Grusel fehlt. Ich schwenke zunehmend Richtung Thriller ab. *seufz* Vielleicht gelingt mir eine gesunde Mischung. :D


Name: Amber (angemeldet) · Datum: 12.11.16 11:02 · Für: Unheimliche Begegnung
Wie schön, dass es weitergeht! :)

Das Kapitel gefiel mir außerordentlich gut! Man lernt Uhura besser kennen und ganz besonders super fand ich die Szene, wo sie ihre Angst überwindet und völlig professionell und rational daran geht, die Geisterfrau zu verstehen.

Ein unheimlich (haha) tolles Kapitel! Und: ich hätte auch nicht geschlafen und das Fenster im Auge behalten! ;)

Antwort des Autors: Ich bin selbst ganz überrascht, wie leicht es mir von der Hand geht eine Episode lang praktisch ausschließlich aus Uhuras Sicht zu schreiben. Das macht richtig Spaß! Und es freut mich, dass mir der Übergang zwischen Angst und Rationalität scheinbar gelungen ist. Irgendwann muss Uhura ja anfangen sich ihrer Angst vor der Geisterfrau zu stellen. ;)


Name: Gabi (angemeldet) · Datum: 31.10.16 17:01 · Für: In den Schatten lauernd

Also Deine Uhura/Spock-Szenen sind wirklich rundum gelungen. Dieses vorsichtige Annähern finde ich ganz bezaubernd beschrieben.

 

Der Klassiker mit der Gestalt im Spiegel kommt natürlich auch immer wieder sehr gut. Da läuft einem bei der Vorstellung so schön der Schauer über den Rücken. Und das Ende verspricht Spannung!



Antwort des Autors: Die Sache mit der Gestalt im Spiegel ist immer das, was mir in diesen Filmen einen Schauer verursacht.^^ Daher wollte ich diesen Effekt unbedingt mit aufnehmen. :D

Ich freue mich, dass dir die Spock/Uhura Szenen gefallen. Ich hab mir fest vorgenommen, dass die beiden in dieser Episode zur Abwechslung im Mittelpunkt stehen dürfen. Und vielleicht gelingt mir ja sogar eine glaubhafte Szene aus Spocks Perspektive. Mit ihm tue ich mich oftmals sehr schwer.


Name: Mija (angemeldet) · Datum: 31.10.16 11:51 · Für: In den Schatten lauernd
So ... bevor ich mich während des NaNo höchstens als stille Leserin hier herumtreiben werde, möchte ich dich noch wissen lassen, dass mir auch dieses Kapitel gut gefallen hat. Ich mag deine Gaila immer mehr und habe mich natürlich sehr gefreut, dass auch Bones einen Auftritt hatte. Ich an Uhuras Stelle wäre inzwischen wohl kurz davor, an meinem Geisteszustand zu zweifeln ... Die Szene mit ihr und Spock, in der die beiden ihren Salat tauschen, ist unheimlich süß, und ich kann mir Spock richtig gut vorstellen, wie er Uhura auf seine steife Art um ein „Date“ bittet.
Aah, und das Ende ... das ist fies. Jetzt will ich unbedingt wissen, was es mit diesem Beobachter auf sich hat!

Antwort des Autors: Ja, der liebe NaNo! Da gehen einem die Leser ständig flöten. Schlimm ...

Danke, dass du dir vorher noch die Mühe gemacht hast, mir ein Feedback da zu lassen. Das freut mich unheimlich.
McCoy und Kirk dürfen in keiner meiner Academy Geschichten fehlen. Sie sind doch meine Lieblinge. Diesmal haben sie allerdings eher Nebenrollen.^^
Cliffhanger zum Ende eines Kapitels sind in der Tat immer besonders fies. Ich mache das eigentlich auch nicht oft - denke ich. Dieses Mal hielt ich es jedoch für gut. Vielleicht kann ich dich damit ja doch im November anlocken. :D


Name: Bareil (angemeldet) · Datum: 30.10.16 21:30 · Für: In den Schatten lauernd
Aha, shipping und ein Geist...noch hast du das Rätsel ja nicht gelöst, also bleibe ich weiter dran.

Nur eine kleine Anmerkung; stark blutende Kopfwunden haben in Krankenhäusern Vorrang, damit muss man nicht lange warten und Wunden "bitzeln"/"brizeln" nicht, sie jucken oder prickeln/kribbeln. Limonade "bitzelt" =sprudelt.

Trotzdem sehr angenehm zu lesen.

Antwort des Autors: Danke für dein Feedback. Tatsächlich habe ich schon mal über 3 Stunden in der Notaufnahme einer Kinderklinik mit meinem Sohn gesessen, der eine kleine Platzwunde am Kopf hatte. Von wegen, man wird schnell behandelt. ;) Und ob das nun bitzeln oder prickeln heißt, ist wohl Geschmacksache. Für mich prickelt ein Sekt z. B., der sich in dem Fall nicht von Limonade unterscheidet. Hat vielleicht was mit dem Bundesland zu tun aus dem man kommt. ;)
Es freut mich jedenfalls, dass du mit liest. :)


Ein Review abgeben