TrekNation Einloggen
Info-CenterImpressumTeam
Erweiterte Suche

Name: Drago (angemeldet) · Datum: 13.09.16 11:38 · Für: Kapitel 5
Mir gefällt diese kurze Geschichte sehr.
Die Diskussionen zwischen Bashir und Garak waren wirklich vorzüglich, um nicht zu sagen perfekt, so, wie man es aus der Serie kennt.

Wahrscheinlich hätte ich persönlich die beiden nicht eine Romanze beginnen lassen, sondern ihr Verhältnis beibehalten, so wie es von Anfang an war.

Aber dennoch, sehr gut geschrieben!


Name: Amber (angemeldet) · Datum: 04.09.16 17:26 · Für: Kapitel 5
Ich habe die Storie schon unzählige Male gelesen, ich liebe sie! Von den zwei Protagonisten ganz zu schweigen. *schmacht*

Garak und Julian sind einfach super getroffen in deiner FF, es stimmt auch alles drum herum. Eine meiner liebsten Stellen, wenn sie durchnässt die Holosuite verlassen. ;) Dickes Lob, wunderbare Storie.


Name: Emony (angemeldet) · Datum: 28.05.15 09:35 · Für: Kapitel 5
Kurze Kritik: Den ersten Kuss hab ich verpasst. Garaks 'Oh' ist kein ausreichender Hinweis, egal ob Bashir ihn an sich gezogen hat oder nicht. Ich würde mir daher wünschen, dass du den ersten Kuss vielleicht noch dazu schreibst und auch die damit verbundenen Gefühle. So wirkt diese Szene etwas zu abstrakt und fern. Da fehlt das Kribbeln ...
Der Rest des Kapitels hat mir super gefallen. Auch - und besonders - die Schnitzeljagt, auf die Garak Bashir geschickt hat.

Antwort des Autors: Hey, danke für all deine Kommentare! Komme jetzt erst dazu, dir eine Antwort zu schreiben. Also es freut mich sehr, dass es dir insgesamt gut gefallen hat. Ich fürchte, bei dem Kuss müssen wir "agree to disagree", wie die Freunde auf der anderen Seite des Teichs sagen ;) Ich bin kein Fan von expliziten Liebesszenen, bei mir geht das Kopfkino nämlich eher bei subtilen Hinweisen an als andersrum! Also wie gesagt danke für die Zeit, die du dir genommen hast!


Name: Emony (angemeldet) · Datum: 28.05.15 09:24 · Für: Kapitel 4
Garak und Bashir vollkommen durchnässt, das ist Kopfkino vom Feinsten. Absolut klasse, wie sie diesen Holoroman zusammen spielen. :D
Auch das anschließende Gespräch, ist sehr vielversprechend. Bin gespannt, ob die beiden noch zu potte kommen.^^


Name: Emony (angemeldet) · Datum: 27.05.15 16:17 · Für: Kapitel 3
Ist das ein geniales Kapitel! Besonders der letzte Satz vom Bösewicht! Ich lach mich kaputt. Kann mir die geschockten Gesichter von Garak und Bashir nur allzu gut vorstellen.
Hach, herrlich dieses Versteckspiel. Ich hab mir vor deiner Story nie Gedanken darüber gemacht, wie Garak wohl mit Bashirs Aufwertung klarkommen würde. Bin daher restlos begeistert. *cheers*


Name: Emony (angemeldet) · Datum: 27.05.15 10:17 · Für: Kapitel 2
Ich kann mir sehr gut vorstellen, wie sich die Schräubchen in Garaks Hirn drehen. Wie er sich dauernd neue Neckereien und Herausforderungen ausdenkt, um Bashir damit vielleicht in eine Falle zu locken.
Natürlich ist Bashir dafür zu clever. *g* Schönes Katz und Maus Spiel, das die Beiden da spielen.


Name: Emony (angemeldet) · Datum: 25.05.15 12:50 · Für: Kapitel 1
Deine Einführung in diese Post-Epi hat mir schon mal sehr gut gefallen. Aus Garaks Perspektive zu lesen ist immer besonders interessant. Ich mag seine Undurchsichtigkeit sehr und du hast es prima geschafft seinen Charakter einzufangen.


Name: Ranya (Anonym) · Datum: 25.05.15 10:35 · Für: Kapitel 5
Ich glaube, ich hab vollkommen übersehen worauf diese Geschichte hinaus läuft, als ich angefangen habe, sie zu lesen. Deswegen war ich durchaus ein wenig überrascht, als ich zu diesem Kapitel gekommen bin. Ich persönlich bin kein Fan von Slash, aber das ist nur meine Meinung. Es gibt genügend hier, die darauf stehen ;)
Etwas schade fand ich, dass du die Rätseljagd nicht weiter ausgebaut hast. Ich hätte es schön gefunden, mit Bashir zusammen die Rätsel zu lösen. Ich weiß, dass es hart ist, sowas zu schreiben (ich will gar nicht wissen, wie lange Joanne K. Rowling für ihre Bücher gebraucht hat), aber es wäre auf jeden Fall spannend gewesen.
Ooooooookay, dann wünsch ich dir jetzt viel Spaß bei der Challenge ;)
Good luck.

Antwort des Autors: Hallo, danke für deinen Kommentar! Ja, der Slash ist immer so eine Sache. Man kann eigentlich das meiste, was ich schreibe, bis auf ein paar Details am Ende auch gut ohne den Slash-Kontext lesen, und ich verstehe total, wenn man da nicht so drauf steht. Das mit den Rätseln - ja, hätte ich auch gern mehr gehabt, habe mich dann aber dafür entschieden, den Fokus eher auf den rascheren Fortgang der Geschichte zu legen...


Name: Ranya (Anonym) · Datum: 13.04.15 21:13 · Für: Kapitel 4
Ich bin mir nicht sicher, ob ich Garak als Bond-Girl sehen will :D Vor meinem geistigen Auge trägt er grünen Glitzerstoff :D
Soso, Bashir baut eine Bombe und wird damit nicht nur zum 007 sondern auch gleichzeitig zum Q. Wenn das mal nicht overpowert ist, lieber Doktor ;)
Und warum kann Bashir so gut aus dem Fim zitieren? Liegt es daran, dass er "aufgemotzt" ist oder weil er sich wirklich intensiv damit beschäftigt hat. Ich mag es, dass du es dem Leser überlässt, dies zu entscheiden.

Antwort des Autors: Danke für deine ganzen Kommentare! Freut mich, dass es dir nach wie vor gefällt :)


Name: JoeBestan (angemeldet) · Datum: 07.04.15 08:39 · Für: Kapitel 1
Ich finde es echt toll, wie viel Emotion in dieser Geschichte zu spüren ist, in den Serien hält das ja oft nur eine Episode lang an.
Das Pairing GarakxBashir (ist es Slash oder Bromance?) ist eines meiner liebsten Pairings.

Und ich fühle mit Bashir. Er wird sowie es aussieht von allen verachtet für seine genetische Aufwertung, dabei kann er nichts dafür.
Es waren seine Eltern die es machen ließen, daher sollte man sie dafür verachten.


Ein Review abgeben