TrekNation Einloggen
Info-CenterImpressumTeam
Erweiterte Suche
Tags: Humor



Geschichten

frei | 5
BINGO Beitrag "All you can eat"

Quark gönnt sich einen rundum sorglos Urlaub auf Risa und muss erkennen, dass fast geschenkt manchmal auch zu teuer sein kann.
:
31.07.16 | 1 | Ja | 108 | 144
frei | 4
BINGO Beitrag "Verirrt"

Andere Spezies, andere Hotels. Das muss auch Geordi LaForge erkennen, als er nach einem entspannenden Tag am Strand sein Hotelzimmer sucht …
:
31.07.16 | 1 | Ja | 108 | 149
frei | 7
BINGO Beitrag "Wettbewerb"

Manchmal ist ein Vorsatz wirklich nur ein Satz. Und der hat es in sich, wie die drei Protagonisten in einer kleinen Strandbar erkennen werden.
:
31.07.16 | 1 | Ja | 103 | 237
12 Jahre | 0
Was passiert, wenn man nach dem Kino noch auf eine Party geht, wo es den lachenden Vulkanier gibt?
:
Keine
24.07.16 | 1 | Ja | 2394 | 192
12 Jahre | 0
Sorge dafür, dass Tuvok etwas zu tun hat und du kannst ungestört deinen Ersten Offizier vernaschen!
:
Keine
19.07.16 | 1 | Ja | 1904 | 234
16 Jahre | 2
Nach Garaks und Bashirs Hochzeit auf Cardassia haben verschiedene Leute verschiedene Urlaubspläne.
Vorta Weyoun ist auf dem Weg nach Romulus, ebenso Thot Pran.
:
13.07.16 | 6 | Ja | 8332 | 1289
6 Jahre | 1
Naomi hat eine Frage, doch niemand will sie beantworten, bis sie sich an die betroffenen Personen selbst richtet ...
:
Keine
02.07.16 | 1 | Ja | 2091 | 200
6 Jahre | 0
Erlebt eine vermutete J/C Beziehung mit den Augen eines Steuerjungen, einer Ingenieurin, einer Ex-Borg und eines Hologramms.
:
Keine
19.06.16 | 1 | Ja | 3175 | 119
6 Jahre | 4
Normalerweise bin ich in einem anderen Forum aktiv... aber ich dachte mir: 'Diese Geschichte soll dahin, wo sie sich wohler fühlen könnte...
:
Keine
16.06.16 | 1 | Ja | 331 | 146
18 Jahre | 71

Rura Penthe, im Universum als „Friedhof der Fremden“ bekannt. Gefangen in dieser Hölle aus Schmerzen, Leid und Entbehrung fristet die Crew der Narada um Nero und Ayel fünfundzwanzig Jahre lang ihr Dasein als Arbeitssklaven in den Dilithiumminen. Nicht gewillt, diesen Ort zu ihrem Grab werden zu lassen, kämpfen sie tagein tagaus gegen die Qualen des Gefangenendaseins, die psychische und physische Folter und gegen ihre eigenen, zerstörerischen Gedanken. Sie wachsen zusammen in dieser Zeit, lernen sich an den kleinsten Dingen des Lebens zu freuen, und finden und erschaffen doch überall immer wieder kleine Inseln des Glücks, wo sie ihren furchtbaren Alltag vergessen können.

Die Geschichte erzählt die Ereignisse vor "Mitternacht im Garten von Gut und Böse" und erklärt, wie sich die friedliebenden Bergmänner und Familienväter in grausame, wutblinde Hasskugeln verwandeln konnten.

:
21.04.16 | 22 | Ja | 57843 | 727